Höheres Inklusivvolumen bei Congstars Allnet-Flat-Tarifen

MobileMobilfunk
Congstar Logo 2 (Grafik: Congstar)

Der Anbieter hat eine eigentlich ausgelaufene Aktion nun bis Ende Juli verlängert. Sie richtet sich an Neukunden der Allnet-Flat-Tarife S und M. Bei beiden gibt es bei Buchung bis 31. Juli zum gleichen Preis 250 MByte zusätzliches Highspeed-Volumen.

Congstar hat eine laufende Aktion für Neukunden seiner bei Allnet-Flat-Tarife S und M bis Ende Juli verlängert. Im Rahmen der Postpaid-Angebote erhalten sie zum gleichen Preis, sofern sie bis zum 31. Juli buchen, jeweils 250 MByte monatliches Highspeed-Volumen als Zugabe.

Die Allnet Flat S bietet damit neben einer Telefonflat ins deutsche Festnetz die Möglichkeit zur Übertragung von 500 MByte mit bis zu 7,2 MBit/s. Jede versendete SMS kostet 9 Cent extra. Die Kosten liegen bei 19,99 Euro pro Monat, wenn ein Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit gewählt wird. Für die höhere Flexibilität bei Verträgen ohne Mindestvertragslaufzeit verlangt Congstar 5 Euro mehr, also 24,99 Euro pro Monat.

Neukunden des Tarifs Allnet Flat M bekommen im Rahmen der Aktion 750 MByte Datenvolumen. Auch hier erreichen sie eine maximale Surfgeschwindigkeit von 14,4 MBit/s. Allerdings gehört neben der Telefonie-Flatrate auch eine SMS-Flat in alle deutschen Netze zum Paket. Bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten kostet der Tarif 24,99 Euro im Monat, ohne Mindestvertragslaufzeit 29,99 Euro.

Außerdem zahlt Congstar bei Rufnummernmitnahme auch diesen Monat 50 statt wie sonst 25 Euro. Der Bonus wird wie in der Mobilfunkbranche üblich als Gutschrift auf das Kundenkonto gewährt.

Wer nicht auf das von Congstar genutzt Netz der Telekom besteht, sondern auch mit dem O2-Netz zurechtkommt, der kann die Leistungen der Allnet Flat S zum Beispiel auch bei Phonex im Tarif XS 500 S plus bekommen. Da ist für 16,95 Euro dann zudem auch noch eine SMS-Flat enthalten. Der nächstgrößere Tarif, Flat XM 1000 plus, bietet dann für 19,95 Euro schon ein Inklusivvolumen von 1 GByte (mit bis zu 14,4 Mbit/s) und ist monatlich kündbar. Auch hier fahren Kunden also besser als bei Congstar.

Kunden, die nur viel telefonieren, aber keine unbegrenzte Gesprächszeit benötigen, können sich zum Beispiel auch bei Aldi das Aldi-Talk Paket 600 anschauen. Es bietet ein Inklusivvolumen von 400 MByte und deckt 600 Gesprächsminuten oder SMS in deutsche Netze ab. Dafür verlangt der Discounter 12,99 Euro.

Bei Fonic kostet die Allnet Flat, die dem Tarif Congstar Allnet Flat S entspricht, dagegen wie bei dem Telekom-Ableger 19,95 Euro. Allerdings geht man bei Fonic keine Vertragsbindung ein. Jede SMS kostet 9 Cent zusätzlich, das Inklusivvolumen liegt bei 500 MByte.

Unterm Strich täte Congstar also gut daran, seine derzeit als Aktion gewährten Tarifkonditionen mittelfristig als reguläre Konditionen anzubieten, um konkurrenzfähig zu blieben. Denn gerade im Einsteigersegment wird die möglicherweise bessere Netzabdeckung von den Kunden sicherlich seltener als Mehrwert empfunden, für den sie auch mehr bezahlen wollen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen