Windows 8.1 erstmals auf mehr PCs als Windows XP

BetriebssystemWorkspace

Im Vergleich zum Mai büßt das fast 14 Jahre OS 2,7 Prozentpunkte ein. Derweil verbessert sich das noch aktuelle Windows 8.1 um 0,3 Punkte auf 13,1 Prozent. Windows 7 erreicht mit 3,2 Punkten allerdings den größten Zuwachs. Die Vorschauversion von Windows 10 kommt auf 0,16 Prozent.

Im Juni hat Windows 8.1 seinen Marktanteil im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Punkte auf 13,1 Prozent gesteigert. Damit hat das vor rund zwei Jahren veröffentlichte Betriebssystem zum ersten Mal einen höheren Anteil erzielt als das 2001 auf den Markt gekommene Windows XP, das mittlerweile seit über einem Jahr nicht mehr unterstützt wird. Mit dem fast 14 Jahre alten Desktop-OS griffen laut Net Applications im Juni noch knapp 11,9 Prozent der Anwender auf das Internet zu, Das sind 2,7 Prozentpunkte weniger als noch im Mai.

Windows 7 erreichte allerdings mit 3,2 Prozentpunkten einen deutlich größeren Zuwachs. Es verbesserte sich auf 60,9 Prozent, ebenfalls einen Höchststand. Der Anteil von Windows 8 reduzierte sich von 3,5 Prozent auf 2,9 Prozent. Windows Vista kommt in der Statistik sogar auf nur noch 1,62 Prozent (minus 1,4 Punkte).

Die Zugewinne für Windows 7 und Windows 8.1 sind nur wenig überraschend, da der Termin für die Veröffentlichung von Windows 10 näher rückt. Ab dem 29. Juli können Anwender nämlich kostenlos auf das neue Microsoft-Betriebssystem migrieren – jedoch nur, wenn sie Windows 7 oder Windows 8.1 auf ihrem Rechner nutzen. Genau wie von Microsoft intendiert, wird dies viele Nutzer veranlasst haben, sich von Windows 8, Windows Vista und Windows XP abzuwenden.

net-applications-os-markt-juni (Bild: Net Applications)
Windows 8.1 hat nun erstmals einen höheren Marktanteil erzielt als Windows XP (Bild: Net Applications).

Ob sie das Upgrade-Angebot dann aber auch zeitnah nach dem 29. Juli wahrnehmen, bleibt abzuwarten. Die Anfang September verfügbare Statistik für den Monat August könnte hierzu einen ersten Hinweis geben. Die Teilnehmer des Windows-Insider-Programms haben Windows 10 respektive der Preview von Windows 10 im Juni immerhin schon einen Marktanteil von 0,16 Prozent beschert. Im Vergleich zum Mai entspricht dies einem Plus von 0,03 Punkten.

Der Marktanteil von Windows insgesamt, also von allen Windows-Versionen zusammen, sank im Juni leicht um 0,2 Punkte auf 90,85 Prozent. Mac OS X steigerte sich um 0,2 Punkte auf 7,54 Prozent zu. Linux lag lediglich bei 1,61 Prozent.

Bei den Mobilbetriebssystemen hielt sich Android mit 51,04 Prozent (minus 0,5 Punkte) im Juni weiterhin vor Apples iOS mit 40,83 Prozent (plus 0,9 Punkte) und Java ME mit 3,2 Prozent (minus 0,6 Punkte). Der Anteil von Windows Phone ging um 0,2 Punkte auf 2,29 Prozent zurück. Auch Nokias ehemaliges Smartphone-OS Symbian findet sich immer noch in der Statistik von Net Applications – und zwar mit einem Anteil von 1,42 Prozent. Drei Jahre nach der Vorstellung des letzten Symbian-Smartphones hat es somit nach wie vor einen höheren Marktanteil als Blackberry OS.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Windows 7, Mac OS X, Ubuntu, … Kennen Sie die Unterschiede zwischen den wichtigsten Betriebssystemen? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen