Amazon liefert verbesserten Kindle Paperwhite aus

Mobile
Kindle Paperwhite (Bild: Amazon)

Wichtigste Neuerung ist die gegenüber dem Vorgänger verbesserte Auflösung. Sie liegt nun bei 300 dpi. Außerdem nutzt der E-Book-Reader die neue Schrifttype Bookerly, die besser lesbar sein soll. Amazon verspricht zudem eine nun korrekte automatische Silbentrennung. Die werbefreie WLAN-Version kostet 140 Euro, die Mobilfunkausführung 179 Euro.

Amazon bietet ab sofort eine aktualisierte Variante seines E-Book-Readers Kindle Paperwhite an aktualisiert. Die werbefreie WLAN-Ausführung 139 Euro, mit Mobilfunkoption wird sie für 199 Euro angeboten. Akzeptiert der Nutzer Werbung – Amazon nennt das Spezialangebote – reduziert sich der Preis jeweils um 20 Euro. Vom Vorgänger, der jetzt ab 99 statt wie früher 129 Euro angeboten wird, unterscheidet sich die Neuauflage vor allem durch eine bessere Auflösung, die neue Schriftart Bookerly sowie einige Verbesserungen bei der Darstellung der Texte.

Für den neuen Kindle Paperwhite wurde die Auflösung von 212 auf 300 ppi erhöht. Amazon wirbt mit verdoppelter Auflösung. Diese Aussage bezieht sich auf die Gesamtzahl der auf dem 6 Zoll großen Touchdisplay angezeigten Pixel, die von 44.944 auf 90.000 zugenommen hat. Die neue Schrift Bookerly ist laut Amazon näher an traditionellen Drucktexten als andere digitale Schriftarten und soll für bessere Lesbarkeit sorgen

Amazon verspricht außerdem eine korrekte Silbentrennung und die Anpassung der Wortabstände, so dass Absätze mit konstanter Zeilenlänge angezeigt werden können. Initialen werden angeblich harmonisch eingebunden, und Nutzung großer Schriftarten soll nicht mehr zu langen Wortzwischenräumen und zerhackten Sätzen führen. Den neuen Schriftsatz und die Schriftart Bookerly will Amazon auch auf seinen anderen E-Book-Readern, in seinen Smartphone-Apps und auf seiner Tablet-Reihe Kindle Fire verfügbar machen.

Kindle Paperwhite (Bild: Amazon)

Wie der Vorgänger verfügt auch der neue Paperwhite über eine entspiegelte Anzeige und eine Beleuchtung. An den Abmessungen von 16,9 mal 11,7 Zentimetern und der Dicke von 9,1 Millimetern hat sich nichts geändert. Auch das Gewicht ist nahezu gleich geblieben: 206 Gramm mit WLAN und 215 Gramm mit Mobilfunk beim alten Modell, respektive 205 und 217 Gramm beim neuen Paperwhite.

Zum Lieferumfang gehört ein USB-2.0-Kabel, über das sich der E-Book-Reader an einem Computer in vier Stunden voll aufladen lassen soll. Der neue Kindle Paperwhite unterstützt die WLAN-Standards 802.11b/g/n sowie Wi-Fi Protected Setup (WPS) und stellt außer in den Kindle-Formaten vorliegende Dateien auch TXT, PDF, ungeschützte MOBI, PRC nativ; HTML, DOC, DOCX, JPEG, GIF und PNG dar. BMP-Dateien lassen sich nach einer Konvertierung betrachten.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp der Redaktion: Zahlreiche elektronische Bücher sind kostenlos im Internet zu finden. Von Fachbüchern bis Unterhaltungsliteratur gibt es E-Books gratis und völlig legal für jedermann als Download. ITespresso.de verrät die besten Quellen für kostenlosen Lesestoff und erklärt, worauf es zu achten gilt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen