Archos präsentiert Smartphones mit Dual-SIM-Funktion und LTE

MobileSmartphone
Archos_Helium_1 (Bild: Archos)

Die 50 Helium+ und 55 Helium+ genannten Neuvorstellungen sollen im Juli zu Preisen von 159 und 169 Euro erhältlich sein. Die vom Hersteller in Sachen Design überarbeiteten 5- respektive 5,5-Zoll-Modelle integrieren einen Quad-Core-Prozessor mit 1 GHz Takt, der von 1GByte RAM und 8 GByte Datenspeicher unterstützt wird. Mit an Bord ist auch Archos’ Fusion-Storage-Technik.

Archos hat sein Smartphone-Portfolio um die Modelle 50 Helium+ und 55 Helium+ erweitert. Sie sind sowohl Dual-SIM- als auch LTE-fähig und verfügen über HD-Displays mit IPS-Technologie und einem nicht näher spezifizierten, großen Betrachtungswinkel. Beide Neuvorstellungen sollen im Juli auf den Markt kommen. Während das 50 Helium+ 159 Euro kosten soll, verlangt der französische Anbieter für das etwas besser ausgestattete 55 Helium+ 169 Euro.

Die Helium+-Modelle werden von einem MediaTek-MT6735P-Prozessor mit 64-Bit-Architektur und vier Cortex-A53-Rechenkernen angetrieben, die wiederum mit 1 GHz takten. Unterstützt wird die CPU in ihrer Arbeit zum einen durch einen Mali-T720-Grafikprozessor und zum anderen durch 1 GByte Arbeitsspeicher. Weiterhin stehen 8 GByte Flashspeicher in beiden Modellen zur Verfügung, die jeweils noch um bis zu 64 GByte große Micro-SD-Speicherkarten erweitert werden können. Das Archos 55 Helium+ integriert zudem bereits ab Werk eine 16 GByte fassende Micro-SD-Karte.

Unterschiede bestehen auch hinsichtlich der Displaygröße. Das Archos 50 Helium+ besitzt eine 5 Zoll große Bildschirmdiagonale, während in das teurere Modell ein 5,5-Zoll-Screen verbaut ist. Beide Displays bieten jedoch eine einheitliche HD-Auflösung von 1280 mal 720 Pixeln. Bedingt durch die unterschiedliche Bildschirmgröße liefert das etwas kompaktere Gerät aber eine Pixeldichte von 293 dpi, wohingegen das 55 Helium+ 267 dpi aufweist.

Die Displays selbst hat der Hersteller in einen neuen Rahmen mit Metall-Optik eingefasst. Das überarbeitete Gehäuse-Design umfasst des Weiteren eine flache Bauweise mit Glas-Effekt. Beide Modelle sind entweder in Schwarz oder in Weiß erhältlich.

ARCHOS-55-Helium-Front_white_Back_black_large (Bild: Archos)
Die Helium+-Smartphones, hier das Archos 55 Helium+, kommen im überarbeiteten Design und sind wahlweise in Schwarz oder Weiß erhältlich (Bild: Archos).

Zur Ausstattung zählen noch eine 13-Megapixel-Hauptkamera sowie eine 5-Megapixel-Frontkamera, die jeweils eine Autofokus-Funktion und einen LED-Blitz enthalten. Außer LTE gemäß Cat.4 offerieren die jüngsten Archos-Smartphones an Konnektivitätsoptionen noch die Vorgängergeneration UMTS sowie WLAN, Bluetooth 4.0 LE (Low Energy) und GPS respektive AGPS.

Als weitere Schnittstelle ist Micro-USB 2.0 mit On-the-Go-Funktion (OTG) an Bord. Außerdem unterstützen die Helium+-Geräte den Wifi-Direct-Standard zur direkten Datenübertragung zwischen WLAN-Geräten.

In puncto Betriebssystem läuft auf beiden Smartphones die aktuelle Android-Version 5.1 Lollipop. Der integrierte Lithium-Ionen-Akku fasst beim Modell Archos 50 Helium+ 2000 mAh, der des 55 Helium+ verfügt über eine Kapazität von 2400 mAh. Darüber hinaus ist das teurere Gerät mit Abmessungen von 15,5 mal 7,8 mal 8,3 Zentimeter und einem Gewicht von 168 Gramm etwas größer und schwerer als das günstigere Modell. Dieses misst 14,3 mal 7,1 mal 9,3 Zentimeter und wiegt 161 Gramm.

Beiden Smartphones gemeinsam ist hingegen die herstellereigene Fusion-Storage-Technik. Eine Software sorgt dabei für die Erweiterung des internen Speicherplatzes, indem sie den Gerätespeicher des Smartphones mit der Speicherkapazität der eingelegten Micro-SD-Karte kombiniert und als internen Gesamtspeicher verwaltet.


Seine jüngsten Smartphone-Modelle 50 Helium+ und 55 Helium+ stellt Archos auch in einem Youtube-Video vor.

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen