Neuer Gehaltsvergleich für die Online-Branche vorgelegt

JobsKarriere
zahlen-analyse (Bild: Shutterstock / Denphumi)

Er stammt vom Gehaltsvergleichsportal Gehalt.de und erfasst die sechs Berufsbilder Softwareentwickler, Online-Marketing-, Content-, SEO- und Social-Media-Manager sowie Grafiker. Die Auswertung unterscheidet auch nach Alter und Unternehmensgröße. Für sie wurden fasst 3000 Datensätze untersucht.

Das Gehaltsvergleichsportal Gehalt.de hat anhand von 2946 Datensätzen die nach Alter und Firmengröße aufgeschlüsselte Entlohnung in sechs Berufen der Online-Branche untersucht. Als Ergebnis liegen nun Zahlen für die sechs Berufsbilder Softwareentwickler, Online-Marketing-, Content-, SEO- und Social-Media-Manager sowie Grafiker vor. Von ihnen verdienen – wenig überraschend – die IT-Spezialisten am besten – in der Regel zwischen 48.100 Euro und 60.200 Euro im Jahr. Wer es in ein Unternehmen mit über 1000 Mitarbeitern schafft, kann auch auf gut 80.000 Euro im Jahr kommen.

Bei der am zweitbesten bezahlten Berufsgruppe, den Online-Marketing-Managern, liegt das jährliche Durchschnittsgehalt bei 41.400 Euro. Berufsanfänger starten mit einem Jahreseinkommen von 31.000 Euro bis 36.000 Euro, können sich aber mit zunehmender Erfahrung auf bis zu 70.000 Euro steigern. In anderen Firmen liegen die Gehälter bei bis zu 48.200 Euro – und auch in diesem Segment zahlen Großunternehmen deutlich mehr (bis zu 60.000 Euro).

Softwareentwickler verdienen in der Online-Branche - wie auch sonst eigentlich überall - sehr gut (Grafik: Gehalt.de)
Softwareentwickler verdienen in der Online-Branche – wie auch sonst eigentlich überall – sehr gut (Grafik: Gehalt.de)

Der Lohn für Suchmaschinenprofis liegt bei durchschnittlich 39.000 Euro im Jahr. Je nach Unternehmensgröße variieren die Gehälter für die SEO-Manager zwischen 29.000 Euro und 75.000 Euro. Berufsanfänger kommen auf knapp über 30.000 Euro.

Content-Manager, die sich um Seiteninhalte und redaktionelle Beiträge kümmern und PR- sowie Marketing-Kampagnen verantworten erreichen der Erhebung von gehalt.de zufolge ein durchschnittliches Jahresgehalt von rund 37.700 Euro. Berufseinsteiger können in diesem Berufszweig mit etwa 32.000 Euro rechnen, erfahrene Spezialisten erhalten teilweise – auch hier in erster Linie wieder in Großunternehmen – über 70.000 Euro.

Große Unternehmen zahlen SEO-Managern fast doppelt so viel wie kleine (Grafik: Gehalt.de)
Große Unternehmen zahlen SEO-Managern fast doppelt so viel wie kleine (Grafik: Gehalt.de)

Um die von vielen Firmen mit großen Erwartungen angegangen Präsenzen im Web 2.0 kümmern sich Social-Media-Manager. Sie bekommend dafür ein durchschnittliches Jahresgehalt von rund 37.600 Euro. Sie fangen in der Regel mit knapp über 30.000 Euro an, kommen später dann aber auch auf rund 47.700 Euro. Dass es sich vornehmlich um jüngere Personen handelt, die mit den von ihnen betreuten Kanälen ohnehin vertraut sind zeigt, dass in der Auswertung Daten für die Altersgruppe der über 50-Jährigen fehlen.

Grafiker verdienen dagegen nur in Großunternehmen gut. Dort sind 45.000 Euro bis über 60.500 Euro für sie drin. Insgesamt rangieren sie mit einem Durchschnittsgehalt von 34.800 Euro im Jahr unter den verglichenen Berufen allerdings am unteren Ende der Skala.

Tipp: Sind Sie ein SEO-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen