Polizei warnt vor Erpressung nach Fahrzeugverkauf bei Ebay

E-CommerceMarketing
Polizei (Bild: Bundespolizei)

Die Masche ist nicht neu, wird aber offenbar in letzter Zeit wieder verstärkt versucht. Zumindest hielt es jetzt das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz für erforderlich, darauf hinzuweisen. Betroffen sind aber schon seit Jahren Personen in ganz Deutschland.

Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz hat vor einer Erpressungsmasche gewarnt, bei der sich die Kriminellen ihre Opfer offenbar über Ebay aussuchen. Laut Polizei werden Personen angerufen, die gebrauchte Fahrzeuge über Ebay verkauft haben. Die Anrufer machten ihnen dann Vorhaltungen wegen angeblicher Mängel an dem Fahrzeug und setzten sie massiv unter Druck. Schließlich verlangen sie, dass der Verkäufer per Western Union eine Entschädigung in den Libanon überweisen soll.

Polizei warnt vor Erpressung nach Fahrzeugverkauf bei Ebay (Screenshot: ITespresso)
Die Polizei warnt vor einer Erpressungsmasche, bei der sich die Kriminellen ihre Opfer unter Fahrzeugverkäufern bei Ebay suchen (Screenshot: ITespresso).

Falls sich der Angerufene weigert, verleihen sie ihrer Forderung dadurch Nachdruck, dass sie ihm Gewalt androhen. Nach Einschätzung der Polizei kommen viele Ebay-Verkäufer, durch die Drohungen eingeschüchtert, der Forderung nach. Bisher sei allerdings kein Fall bekannt, bei dem nach der Weigerung, Geld zu überweisen, tatsächlich jemand angegriffen worden ist.

Die Anrufer verwenden unterschiedliche libanesische Rufnummern. Diese sind an der Ländervorwahl 00961 zu erkennen. Bei einem derartigen Anruf empfiehlt die Polizei, zunächst einmal Ruhe zu bewahren. Dann sollte man sich die Nummer des Anrufers und alle von ihm preisgegeben Kontaktdaten notieren. Außerdem sollte man umgehend Strafanzeige stellen und der Polizei die notierten Daten mitteilen.

Die Polizei rät weiter: “Weisen Sie den Anrufer daraufhin, dass Sie den Käufer des gebrauchten Fahrzeugs kontaktieren, um alles zu klären und beenden Sie das Gespräch. Der Käufer wird Ihnen bestätigen, dass mit dem Fahrzeug alles in Ordnung ist und er Sie nicht angerufen hat!”

Mit der Masche versuchen Betrüger ihr Glück bereits seit 2009 bei Personen in ganz Deutschland. Seit 2011 wurden allein in Rheinland-Pfalz 85 derartige Fälle bekannt. Nach Einschätzung der Polizei dürfte die Dunkelziffer jedoch um ein Vielfaches höher sein.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen