Postbank erlaubt Überweisungen per Fingerabdruck jetzt auch unter Android

MobileMobile Apps
Postbank Finanzassistent (Bild: Postbank)

Möglich wird das durch ein Update der App “Postbank Finanzassistent”. Sie steht für Android im Google Play Store zur Verfügung. Die neue Funktion lässt sich allerdings zunächst nur mit den aktuellen Samsung-Endgeräten mit Fingerprint-Technologie nutzen.

In der aktuellsten Version der App “Postbank Finanzassistent”, die jetzt bei Google Play zur Installation bereitsteht, ist im integrierten Signaturverfahren “Postbank BestSign mobil” auch die Freigabe von Transaktionen mittels Fingerabdruck möglich. Bisher war dazu immer ein Passwort erforderlich. Das wird nun noch optional angeboten.

Nutzer aktueller iPhones und iPads können das Verfahren bereits seit Oktober 2014 auf ihren Geräten nutzen. Der Postbank Finanzassistent für iOS unterstützt die Nutzung von Apples Touch-ID-Technologie seitdem. Die Postbank war damit die erste Bank in Deutschland, die auf die Funktion gesetzt hat. Philip Laucks, Bereichsvorstand für das Direkt Banking der Postbank, habe man viel positives Feedback bekommen. Bei den Kunden ist der Wunsch nach “unkomplizierten mobilen Sicherheitsverfahren” ihm zufolge groß.

Postbank Finanzassistent Android (Bild: Postbank)

Diesen Wunsch können sich Nutzer der aktuellen Samsung-Geräte mit Fingerprint-Technologie nun auch auf Android-Geräten erfüllen. Die Freigabe per Fingerabdruck ist optional zur bisher verwendeten und auch künftig angebotenen Freigabe per Passwort wählbar. In jedem Fall wird eine Überweisung nach der Authentifizierung mit einer digitalen Signatur versehen sicher.

Voraussetzung ist in beiden Fällen, dass das kostenlos angebotene Sicherheitsverfahren “BestSign mobil” verwendet wird. Bis auf die Bestätigung läuft die Abgabe einer Überweisung damit immer gleich ab. Nach dem Log-in wird zunächst der Menüpunkt “Überweisung” ausgewählt.

Dort werden die Überweisungsdaten eingegeben. Dabei hilft eine Autovervollständigungsfunktion, sofern der Empfänger bereits in der Umsatzhistorie enthalten ist. Wer seine Transaktionen lieber im klassischen Überweisungsformular eingibt kann dies tun, wenn er ohne Eingabe den Button “Weiter” drückt.

Ansonsten wird nach Eingabe des Verwendungszwecks die Taste “BestSign” gedrückt. In einem neuen Bildschirm werden darauf die bis dahin eingegeben Daten angezeigt. Nach der erfolgreichen Überprüfung signiert der Nutzer die Transaktion durch Eingabe des für BestSign von ihm festgelegten Passwortes. Alternativ ist hier nun auch bei den entsprechend ausgestatteten Samsung-Geräten sowie schon seit 2014 bei Apple-Geräten mit Touch-ID die Freigabe mittels Fingerabdruck möglich. Allerdings muss dazu diese Funktion im Registrierungsprozess aktiviert worden sein.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen