Chargedoubler will Ladezeiten von Smartphones halbieren

Innovation
Chargedoubler mit Smartphone (Bild: WN Products)

Eine im Kabel verbaute Logik soll verhindern, dass Rechner Verbindungen über USB aufbauen. Bereits damit soll sich die Ladegeschwindigkeit verdoppeln lassen. Um seine Idee zu finanzieren, nutzt das Münnchner Start-up jetzt die Crowdfunding-Plattform Indiegogo.

Die Münchner Unternehmensgründung WN Products will mit ihrer Idee Chargedoubler die für das Aufladen von Mobilgeräten via USB benötigte Zeit im günstigsten Fall halbieren. Auf Indiegogo sammelt das Start nun Geld, um seine Entwicklung in größeren Stückzahlen herstellen und verkaufen zu können.

Chargedoubler mit Smartphone (Bild: WN Products)
Der Chargedoubler beschleunigt den Ladevorgang, indem er den Datenverkehr über das USB-Kabel verhindert (Bild: WN Products).

Das Ziel der Crowdfunding-Kampagne sind 14.000 Dollar, aktuell sind davon bereits rund 3800 Dollar zusammengekommen. Die Aktion läuft noch 48 Tage. Die ersten Bestellungen werden dann schon ausgeliefert. Mitte August soll dem Zeitplan der Gründer zufolge dann die erste große Charge produziert und Ende August an den Handel ausgelifert werden.

Das geplante intelligente Kabel soll jeweils für die schnellstmögliche Stromübertragung mit der höchstmöglichen Stromstärke aus USB-Sockeln, USB-Powerbanks und -Ladegeräten sorgen. Das Kabel überträgt also volle 1000 mAh statt die bei Standard-USB-Kabeln üblichen 500 mAh.

“Data Protected Charging” (DPC) blockt Datentransfers während des Ladens. Das soll nicht nur die Stromübertragung beschleunigen, sondern auch Hacking vermeiden. Der Zugang Fremder über den USB-Port, etwa in Internet-Cafés, ist so nicht möglich.

Das Kabel ist 6 Zentimeter lang und kann als kleines Design-Objekt getragen oder an den Schlüsselbund gehängt werden. Über Magnete verbinden sich die Stecker am Ende des Kabels fest mit den Buchsen in Mobilgeräten. Einmal eingesteckt, sollen die intelligenten Kabel gleich mit der Übertragung beginnen. Das funktioniert mit jeder Art von Charger, also auch an der Autobatterie oder der Steckdose.

Der Chargedoubler ist Lightning-kompatibel für Apple-Geräte oder Micro-USB-geeignet für Android- und Windows-Systeme. Er soll in Ausführungen in Hellblau, Orange, Grün, Pink und Grau kommen.

Wer im Rahmen des Crowdfunding 12 Dollar einzahlt, bekommt ein Chargedoubler-Kabel, wahlweise für Lightning oder Micro-USB. Den versicherten und mit Tracking nachvollziehbaren Versand gibt es für 15 Dollar. Für 19 Dollar verendet WN Products schon zwei Exemplare, ebenfalls mit Versandtracking. Für 24 Dollar gibt es drei Stück, für 33 Dollar fünf Exemplare. Farbe und Anschlussart (Lighning oder USB) kann der Investor frei für jedes Einzelne Kabel auswählen.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit USB aus? Prüfen Sie Ihr Wissen mit 14 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen