Dell bringt Netzwerkswitches und Access Points für KMU

Netzwerke
Dell Logo (Bild: Dell)

Der texanische PC-Hersteller hat sein Angebot von Netzwerkprodukten erweitert. Insbesondere intelligente Switches und Access Points für WLAN-N sollen die Netzwerkinfrastruktur von KMUs aufwerten. Mit niedrigen Preisen und leichter Bedienbarkeit will Dell Kunden bei den kleinen und mittleren Firmen erreichen.

Dell bringt die Netzwerk-Switches der X-Serie auf den deutschen Markt. Neu sind auch weitere Modelle der gemanagten Switch-Serie N1500. Dell kündigt zudem eine Erweiterung seiner W-Serie von Wireless Access Points an.

Dell-Switches X-Family (Bild: Dell)Die 1-Gigabit- und 10-Gigabit-Netzwerkverbinder der X-Reihe lassen sich über Wizards schnell installieren und in eine bestehende Infrastruktur integrieren. Die Networking-X-Serie besteht aus Smart-Web-Managed-1-Gigabit-Ethernet (GbE) und 10-GbE-Switches. Sie ermöglicht kleinen und mittelständischen Unternehmen ein erweitertes Netzwerkmanagement. Dafür sei aber laut Dell kein eigener professioneller IT-Support nötig. Installation und Wartung unterstützt Dell mit Wizards, die die Anwender durch sämtliche nötigen Schritte führen. Über konfigurierbare Dashboards lasse sich die Netzwerkumgebung schnell und genau konfigurierten und kalibrieren, heißt es in der Ankündigung. Auch die Fehlersuche werde weitgehend automatisiert. Die Networking-X-Serie ist ab dem 15. Mai 2015 im Handel verfügbar.

“Dell bietet jetzt Netzwerkprodukte für jeden Bedarf und jedes Budget; SMB-Partner und Midrange-Kunden werden von dieser Erweiterung des Portfolios profitieren”, sagt Uwe Kannegießer, Director Advanced Solutions beim Distributor Ingram Micro Germany.

Dell X-Series (Bild: Dell)
Ein Leistungsüberblick der Dell-Switches aus der X-Serie. (Bild: Dell)

Mit N1500 bietet Dell vollständig SNMP-verwaltete 1-GbE-Switches mit integrierten 10GbE SFP+ Ports. Die Switche sind für kleinere Netzwerke optimiert, nutzen aber gleichzeitig ein Enterprise-Class-Layer-Feature-Set. Für ein konsistentes Management sorgt ein gemeinsames Command-Line-Interface (CLI). In einem Stack mit vier Höheneinheiten bietet die N1500 Switches bis zu 200 1-GbE-Ports. Über diese Lösung können Unternehmen auch Netzwerklasten priorisieren und damit auch VoIP-Lösungen oder hochverfügbare Umgebungen realisieren. Dell Networking N1500 werde im Laufe des Sommers verfügbar sein, heißt es vom Hersteller. Dell Networking N1500 werde im Laufe des Sommers verfügbar sein, heißt es vom Hersteller.

Für Wireless-Lösungen kündigt Dell darüber hinaus die Unterstützung für die W-Serie, eine Familie von Wireless Access Points und Controllern, an. “Mit unseren neuen Netzwerklösungen ermöglichen wir es Anwendern, aus veralteten Netzwerkparadigmen auszubrechen”, erklärt Arpit Joshipura, Vice President Strategie und Produktmanagement bei Dell Networking.

[mit Material von Martin Schindler, silicon.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen