Sicherheit

Clavister startet Trade-in-Aktion für alte Firewalls

Clavister Firewall (Bild: Clavister)
0 0 Keine Kommentare

Anbieter Clavister vermarktet seine gemanagten Security-Dienste mit langen Laufzeiten, indem er die zugehörigen Firewall-Cluster verschenkt. Zur Bedingung für die Gratis-Appliances macht er jedoch den Austausch bisheriger Firewalls – etwa von Sophos oder Cisco – durch seine eigenen.

Wer seine Firewall durch eine von Clavister ersetzt, bekommt zwei neue Clavister-Appliances kostenlos dazu. Er kann dazu die bisherige Firewall gegen ein Hochverfügbarkeits-Cluster der Modelle W20 oder W30 eintauschen. Kunden müssen dazu allerdings zwei Geräte und eine 60-monatigen Clavister Security Subscription (CSS) erwerben – beide Appliances sind dann aber kostenlos. Die Trade-in-Aktion läuft bis 30. September 2014.

Die Cluster aus Clavisters “Wolf Series” kommen mit Hochverfügbarkeitsfunktionen und zentralem Management. Die Entry-Level Firewalls W20 und die Mid-Level Firewall W30 erreichen in ihren Pro-Versionen Durchsdatzgeschwindigkeiten von bis zu 6 beziehungsweise 8 GBit/s, in den einfacheren Varianten jeweils 2 GBit/s weniger.

Besitzer eines vergleichbaren Produktes von Sophos, Watchguard oder Cisco sollen im Rahmen des Trade-in-Programms auf Clavister umsteigen. Nach dem Trade-in erhalten sie dann beim Kauf von zwei Clavister-W20- oder W30-Firewalls mit 36-monatiger Clavister Security Subscription (CSS) eine Appliance kostenlos oder wahlweise beim Kauf von zwei Clavister-W20- oder W30-Firewalls mit 60-monatiger Clavister Security Subscription (CSS) beide Appliances kostenlos.

Die Abonnements für die Geräte sind Pflichtbestandteil des Kaufs. Über eine zusätzliche “Clavister Product Subscription (CPS)” sind auch Software-Updates, zentraler Management-Support, technischer Service rund um die Uhr und andere Dienste enthalten. Jeder dieser Dienste ist in Varianten für 12, 24, 36, 48 oder 60 Monate erhältlich, im Trade-in allerdings auf 36 oder 60 Monate beschränkt.

Im Normalfall und ohne das Trade-in, liegen laut Distributor Sysob die empfohlenen Verkaufspreise für die W20-Appliance bei 2030 Euro, die Security Subscription dazu kostet 2190 Euro für 36 Monate und 3240 Euro für 60 Monate. Die W30 kostet 2960 Euro, eine 36-Monate Security-Subscription dazu 2250 Euro, eine für 60 Monate 4740 Euro.

Der Hersteller führt gleichzeitig Einführung eine neue Appliance E80 am Markt ein: Sie ermöglicht 250.000 gleichzeitige Verbindungen, die alle durch die Firewall geschützt sind. Sie kostet in ihrer kleinsten Version 640 Euro, die erforderliche Subscription kann je nach Laufzeit noch einmal bis zu 1020 Euro extra kosten.

Tipp: Mit SicherKMU informiert ITespresso Sie laufend über wesentliche Entwicklungen im Bereich IT-Sicherheit und beschreibt Wege, wie der Mittelstand mit diesen Bedrohungen umgehen kann. Dadurch entstehen geldwerte Vorteile für unsere Leser. Abonnieren Sie den RSS-Feed und die Mailingliste von SicherKMU! Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern! Weisen Sie Ihre Kollegen auf SicherKMU hin.

SicherKMU

Manfred schreibt seit 30 Jahren über Computerthemen aus verschiedenen Blickwinkeln. Das wird aber nie langweilig, denn die Branche entwickelt sich so rasant, dass es immer etwas Neues zu lernen gibt.

Folgen