42he hat CentralstationCRM überarbeitet

CRMMarketing
Centralstation-CRM-Projektliste (Bild: 423he)

Der gehostete Kundenservice-Dienst erhält ein Software-Update, mehr Funktionen, übersichtlichere Optik und schnelleren Code. Er richtet sich in erster Linie an kleine Firmen, Selbständige und Teams mit bis zu 30 Nutzern.

Die aktualisierte Version des Services CentralstationCRM soll die wichtigsten Aufgaben kleiner Unternehmen bei der Kundenbetreuung noch weiter in den Vordergrund rücken. So sollen Kernfunktionen wie Aufgaben, Notizen und E-Mails mehr Platz eingeräumt werden. Trotz zusätzlicher Funktionen soll die frisch gestaltete Oberfläche moderner und übersichtlicher als bisher sein.

Änderungen in Such- und Filterfunktionen und ein interner Gruppenkalender mit unterschiedlichen Zeitzonen soll das Kölner Produkt auf die Arbeit internationaler Teams anpassen. Eine neue Server-Infrastruktur und veränderte Datenbankabfragen konnten die Performance nach Aussagen des Anbieters um rund 25 Prozent erhöhen.

Centralstation-CRM-Projektliste (Bild: 423he)

Preislich bleibt bei CentralstationCRM alles wie bisher: Ein Starter-Paket mit bis zu 200 Kontakten ist gratis, kostenpflichtige Tarife beginnen für 3 Nutzer und 1000 Kontakte bei 19 Euro monatlich. Die Small-Office-Version für 10 Nutzer, 3000 Kontakte und 3 GByte Daten kostet 39 Euro monatlich, die Business-Version mit 20 Nutzern, 9000 Kontakten und 6 GByte für Dateien ist für 89 Euro im Monat erhältlich, die Enterprise-Variante mit 40 Nutzern, 27.000 Kontakten und 15 GByte für Dateien zum Preis von 169 Euro.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen