Panasonic kündigt DECT-Telefone für Internet-Telefonie an

NetzwerkeVoIP
Panasonic SIP-Neuheiten (Bild: Panasonic)

Mit einem aufgefrischten Set von Geräten für den VoIP-Standard SIP setzt der Hersteller auf die Internet-Telefonie. Er verspricht hohe Audioqualität (HD-Sound) für SIP-Terminals und Handsets. Die Systeme sollen sich zudem leicht in bestehende Unified-Communication-Lösungen einbinden lassen.

Panasonic hat Neuzugänge für ihr Endgeräte-Portfolio angekündigt. Vier neue Produkte, die das Session Initialization Protocol (SIP) nutzen, sollen vor allem mehr Kommunikationsmöglichkeiten in Büros bringen. Der Hersteller setzt mit den Ausstattungen der Geräte auf den Trend zu “Unified Communication” und erhöht die Reichweite der Funktelefone mit einem Repeater.

Panasonic SIP-Neuheiten (Bild: Panasonic)

Bei den sechs neuen SIP-Terminals und Handsets handelt es sich um das “Smart DECT SIP”-System KX-TGP600, bestehend aus einem Mobilteil KX-TPA60 und einer DECT-Basisstation, der DECT-Repeater KX-A406 sowie das SIP-Terminal KX-HDV130 mit dem Mobilteil KX-UDT131 oder wahlweise dem KX-UDT121. Neu ist auch das Handset KX-TPA65.

Das KX-TGP600 lässt sich einfach einrichten und verwalten, verspricht der Hersteller. Es kann auf bis zu acht Endgeräte erweitert werden. Auch die bisherigen SIP-Telefone aus dem Hause Panasonic sind kompatibel und lassen sich in das System einbinden. Mit Hilfe des Repeaters können so auch größere Büroumgebungen über die DECT-Station versorgt werden.

Das Smart DECT SIP-Handset KX-TPA60 sowie das Smart-Wireless-SIP-Terminal KX-TPA65 sind mit einem 1,8 Zoll großen Farb-LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Terminal und Mobilstation bieten HD-Breitband-Audio und Freisprechen im Full-Duplex-Betrieb. Durch die DECT-Einbindung ist ein LAN-Anschluss nicht notwendig. Das integrierte Telefonbuch fasst 500 Einträge und speichert die 20 zuletzt gewählten Rufnummern.

Das SIP-Terminal KX-HDV130 mit einem hintergrundbeleuchteten 2,3 Zoll-LC-Display setzt ebenfalls auf HD-Sound mit Breitband-Audio sowie Full-Duplex-Freisprechen. Zwei LAN-Ports, drei Soft-Keys und zwei programmierbare Funktionstasten ergänzen die Ausstattung des Geräts. Zusätzlich unterstützen die Modelle KX-HDV130 und KX-TGP600 UC-Funktionen wie BroadSoft UC-One oder uaCSTA.

Nach der ersten Vorstellung auf dem Mobile World Congress in Barcelona will der Hersteller auf der CeBIT die Geräte bei seinen Partnern Nfon und Allnet auch in Deutschland zeigen. Diese geben dort auch die lokalen Preise bekannt. Panasonic plant zudem, in den kommenden Monaten weitere SIP-Modelle in verschiedenen Leistungsklassen ins Portfolio aufzunehmen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen