Live-Blog zur Vorstellung der Apple Watch

InnovationMobileWearable
Die Kollegen der ITespresso-Schwestersite Gizmodo.de berichten im Live-Blog über die Vorstellung der Apple Watch (Grafik: Gizmodo.de

Die Veranstaltung in Kalifornien beginnt um 18 Uhr deutscher Zeit. Die Kollegen der ITespresso-Schwestersite Gizmodo.de berichten ab dann im Minutentakt über die dort bekannt gegebenen Details. Neben Infos und Bildern der Apple Watch gibt es womöglich Ankündigungen zu neuen Modellen von Macbook und Macbook Air sowie fast sicher iOS 8.2.

Die Kollegen der ITespresso-Schwestersite Gizmodo.de berichten im Live-Blog über die Vorstellung der Apple Watch (Grafik: Gizmodo.de
Die Kollegen der ITespresso-Schwestersite Gizmodo.de berichten im Live-Blog über die Vorstellung der Apple Watch (Grafik: Gizmodo.de)

Etwa sechs Monate ist es nun her, dass Tim Cook das erste Mal die Apple Watch zeigte. Allerdings ließ die damalige Ankündigung fast mehr Fragen offen, als sie beantwortete. Das will Apple heute Abend ändern: Ab 18 Uhr deutscher Zeit sollen bei einer Veranstaltung in Kalifornien weitere Einzelheiten genannt und die Modelle gezeigt werden. Die Kollegen der ITespresso-Schwestersite Gizmodo.de berichten darüber in ihrem Live-Blog.

Neben der Markteinführung für die Apple Watch wird auf der Veranstaltung fast sicher der Startschuss für iOS 8.2 gegeben werden. Außerdem wird darüber spekuliert, ob nicht auch neue Modelle aus den Reihen Macbook und Macbook Air vorgestellt werden. Wenn das der Fall ist, erfahren Sie auch das unmittelbar im Live-Blog von Gizmodo.de

Was bereits über die Apple Watch bekannt ist

Die Apple Watch wird ausschließlich mit iPhones ab dem iPhone 5 funktionieren. Laut Apple soll sie mit einer Akkuladung über den Tag kommen. Aufgeladen wird sie drahtlos per Induktion – unklar ist allerdings noch, nach welchem Standard, oder ob eine Apple-spezifischen Methode zum Einsatz kommt.

Bekannt ist auch, dass es soll drei Modelle geben wird. Die Watch Sport als Einsteigermodell kommt mit Aluminiumgehäuse und einem Armand aus Kunststoff. Die Variante mit Edelstahlgehäuse, Saphir-Glas und einer Auswahl an Armbänder soll deutlich teurer werden. Die Watch Edition soll aus einer besonders widerstandsfähigen 18 Karat-Gold-Legierung bestehen. Jede Kollektion umfasst eine Reihe passender Armbänder aus unterschiedlichen Materialien mit verschiedenen Schließmechanismen.

Bedient wird die Apple Watch wird über den Touchscreen und die drehbare Krone an der Seite. Außerdem soll sie druckempfindlich sein. Angepasste Apps werden automatisch auf der Uhr aufgespielt, wenn ihr Pendant auf dem iPhone installiert wird. Fitnessfunktionen gehören wir bei fast allen Smartwatches auf dem Markt auch bei Apple zum Angebot.

Der Markt für Smartwatches wird aktuell von Samsung dominiert. Daten der Smartwatch Group zufolge konnte das Unternehmen im vergangenen Jahr 1,2 Millionen Geräte seiner Produktlinie Gear verkaufen. Auf Platz zwei und drei folgen mit großem Abstand Pebble (700.000 verkaufte Geräte) und Fitbit (600.000 Geräte). Insgesamt wurden 2014 weltweit 6,8 Millionen Smartwatches und Fitness-Armbänder abgesetzt (Grafik: Statista).
Der Markt für Smartwatches wird aktuell von Samsung dominiert. Daten der Smartwatch Group zufolge konnte das Unternehmen im vergangenen Jahr 1,2 Millionen Geräte seiner Produktlinie Gear verkaufen. Auf Platz zwei und drei folgen mit großem Abstand Pebble (700.000 verkaufte Geräte) und Fitbit (600.000 Geräte). Insgesamt wurden 2014 weltweit 6,8 Millionen Smartwatches und Fitness-Armbänder abgesetzt (Grafik: Statista).
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen