Brother hat Angebot an Dokumenten-Scannern für Firmen erneuert

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeWorkspaceZubehör
Brother ADS-2600We (Bild: Brother)

Die Modelle ADS-2100e und ADS-2600We lösen die Vorgänger ohne das “e” im Namen ab. Wie diese scannen sie pro Minute 24 Blatt beidseitig. Verbesserungen gibt es vor allem im Detail, etwa mit der Kofax 5.1 VRS Elite Zertifizierung, der Unterstützung für das Brother Solutions Interface und bei den möglichen Einzugsformaten.

Brother hat die beiden Scanner-Modelle ADS-2100 und ADS-2600W durch die Varianten ADS-2100e und ADS-2600We ersetzt. Erstere sind bereits abgekündigt, letztere ab sofort im Handel verfügbar. Die Preise für die beiden neuen Dokumenten-Scanner mit einem empfohlenen Tagesmaximum von 1500 Blatt liegen wie bei ihren Vorgängern bei 475 Euro respektive 713 Euro.

Brother ADS-2600We (Bild: Brother)
Der Brother ADS-2600We zieht jetzt auch besonders lange Dokumenmte ein (Bild: Brother).

Beide Modelle unterscheiden sich von den Vorgängern durch erweiterte TWAIN Treiberfunktionen und die Zertifizierung für Kofax 5.1 VRS Elite. Dadurch werden laut Brother eine höhere Genauigkeit bei der Texterkennung, schnellere Dokumentenvorbereitung und besser Bildinhalte beim Scannen erreicht. Der ADS-2600We unterstützt nun zudem auch die BSI-Schnittstelle (Brother Solutions Interface). Darüber lassen sich Workflows individuell programmieren und in das Display integrieren. Die Möglichkeit gibt es auch für andere Geräte des Herstellers. Sie soll in nächster Zeit jedoch noch ausgebaut und durch Solution Partner des Herstellers intensiver genutzt und damit attraktiver gemacht werden.

Für bestimmte Einsatzbereiche, etwa dort, wo noch mit Nadeldruckern erstellte, lange Dokumente eingelesen werden sollen, ist zudem die Möglichkeit beim ADS-2600We interessant, beim Einzelblatteinzug nun Dokumente mit einer Länge von bis zu 86,3 Zentimetern einzulesen. Beim Vorgänger war die– wie jetzt noch beim Mehrfacheinzug – auf 35,6 Zentimeter begrenzt.

Der ADS-2100e ist lediglich mit einem USB-2.0-Port ausgestattet und somit für den Einsatz direkt an einem Rechner vorgesehen. Der ADS-2600We lässt sich über einen Gigabit-Ethernet-Port und WLAN (802.11b/g/n) auch direkt in ein Netzwerk integrieren. Beide erlauben es aber auch, Dokumente direkt auf einen USB-Stick zu scannen.

Die Multieinzugserkennung über Ultraschall verhindert, dass mehr als eine Vorlage gleichzeitig eingezogen wird. Leere Seiten in einem größeren Dokumentenstapel werden automatisch erkannt und entfernt. Die Neuvorstellungen sind zu ISIS (Image and Scanner Interface Specification) kompatibel und lassen sich so in professionelle Archivierungssysteme einbinden.

Zum Lieferumfang gehören jeweils Software von Nuance sowie Newsoft – PDF Converter Professional 8 und PaperPort 12SE respektive Presto BizCard 6 und Treiber für die gängigen Windows-Varianten, Mac OS 10.6.8 und höher sowie Linux (SANE). Auf die Scanner gewährt Brother wie bei dem Hersteller üblich drei Jahre Garantie.

Tipp der Redaktion: Neue gesetzliche Regelungen helfen Unternehmen und Freiberuflern, die Papierdokumente digitalisieren wollen. ITespresso erklärt, worauf es bei der Auswahl eines Dokumenten-Scanners in KMU ankommt, damit eingescannte Belege auch rechtssicher sind und stellt ausgewählte, empfehlenswerte Dokumenten-Scanner vor.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen