Ab Montag wieder rabattierte iTunes-Guthabenkarten bei Penny

WorkspaceZubehör
Rabattierte itunes-Guthabenkarten bei Penny (Screesnhot: ITespresso)

Im Gegensatz zur letzten Aktion mit iTunes-Karten bei Penny werden diesmal neben Karten im Wert von 25 Euro auch solche mit 15 und 50 Euro angeboten. Außerdem wird der Rabatt offenbar wieder direkt an der Kasse abgezogen. Das Prozedere beim letzten Mal, bei dem bei iTunes ein Bonus eingefordert werden musste, hat sich anscheinend nicht bewährt.

Penny bietet laut Prospekt und den aktuellen Informationen auf der Website von 23. bis 28. Februar iTunes-Guthabenkarten mit 20 Prozent Rabatt an. Im Gegensatz zur letzten Rabattaktion auf iTunes-Guthabenkarten bei Penny ist diesmal allerdings nicht nur die Karte mit einem Guthaben von 25 Euro günstiger zu haben, sondern auch solche mit einem Wert von 15 und 50 Euro. Außerdem wird nicht ein fixer Betrag als Bonus gewährt, sondern werden bei allen angebotenen Karten 20 Prozent abgezogen. Somit sparen Käufer bei Karten mit einem Wert von 15 Euro 3 Euro, bei 25-Euro-Guthabenkarten 5 Euro und bei den iTunes-Karten mit einem Wert von 50 Euro sogar 10 Euro.

Rabattierte iTunes-Guthabenkarten bei Penny (Screenshot: ITespresso)

Wie bei früheren Aktionen wird der Rabatt offenbar auch wieder direkt an der Kasse abgezogen. Bei der Aktion im Januar musste der Bonus vom Käufer bei iTunes eingefordert werden. Dazu war bei iTunes ein Aktions-Code einzugeben, der sich auf dem Kassenbon befand. Nach dessen Eingabe erhielt der Käufer fünf Euro zusätzliches Einkaufsguthaben bei iTunes. Unterm Strich konnte er also für die ausgegebenen 25 Euro Inhalte im wert von 30 Euro einkaufen.

Wie bei früheren Aktionen darf allerdings auch diesmal das Guthaben nicht für den Kauf von E-Books verwendet werden. Die rabattierten Guthabenkarten für iTunes sind bei Penny in den Filialen an der Kasse erhältlich.

In der Vergangenheit hatte man sich im an regelmäßige Aktionen mit rabattierten Guthabenkarten für iTunes bereits gewöhnt. Zum Beispiel boten Real und die Drogeriemarktkette Müller, Rewe und der Müller-Konkurrent Rossmann und auch Media Markt sowie einmal auch Edeka die Guthabenkarten schon vergünstigt an. Da immer wieder Rabattaktionenn neu anliefen, lohnte sich kaum noch, die Karten zum Normalpreis zu erwerben. In den vergangenen Monaten waren derartige Aktionen alleridings seltener geworden. Eine Ausnahme war die Promotion von Lidl Ende November.

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen