iTunes für Windows: Update beseitigt Bug bei Outlook-Synchronisierung

BetriebssystemOffice-AnwendungenSoftwareWorkspace
iTunes Logo (Bild: Apple)

Der mit Version 12.1.1 behobene Fehler sorgte dafür, dass Kontakte und Kalenderdaten aus Outlook nur unvollständig oder überhaupt nicht abgeglichen wurden. Die iTunes-Aktualisierung korrigiert zudem Probleme im Zusammenhang mit einer stotternden Audiowiedergabe und verbessert die Unterstützung für Screenreader für Sehbehinderte.

Apple hat iTunes für Windows eine Aktualisierung auf Version 12.1.1 spendiert. Die Bugfix-Aktualisierung soll unter anderem einen störenden Fehler eliminieren, der sich mit der Vorversion 12.1 verbreitet hat. Dieser sorgte dafür, dass Kontakte und Kalenderdaten aus Microsoft Outlook nur unvollständig oder überhaupt nicht synchronisiert wurden.

iTunes Logo (Bild: Apple)

Apple hat mit dem neuesten Update für seine Medienverwaltungssoftware eigenen Angaben zufolge auch Probleme bei der Audiowiedergabe korrigiert. Sie führten zu einer stotternden Soundausgabe. Details zu dem Fehler kommuniziert Apple jedoch nicht.

Nicht zuletzt verbessert iTunes 12.1.1 für Windows die Kompatibiliät zu Screenreadern für Sehbehinderte unter Microsofts Betriebssystem. Für die Vorlesefunktion ist allerdings nach wie vor die Software Windows-Eyes 7.2 oder höher erforderlich.

Wie gehabt kann die Aktualisierung über “Software Update” oder unmittelbar von der Apple-Website heruntergeladen werden. Der Download ist knapp 120 MByte groß. Als Mindestvoraussetzung nennt Apple die 32-Bit-Editionen von Windows XP SP3 oder höher sowie die 64-Bit-Ausgaben von Windows Vista oder höher. Zudem sind 400 MByte freier Festplattenspeicher vonnöten.

Die jüngste OS-X-Version bleibt hingegen das Ende Januar veröffentlichte iTunes 12.1. Mit dem Release dieser Fassung hatte Apple etwa die Synchronisation mit iOS-Geräten beschleunigt und ein Widget nachgereicht, das unter OS X 10.10 Yosemite die Bedienung von iTunes über die Mitteilungszentrale ermöglicht. Es zeigt den aktuell laufenden Titel inklusive Künstler und Zeit an und erlaubt ein Vor- und Zurückspringen in der Wiedergabeliste.

Download:

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen