Preissenkungen für Prepaid-Angebote von Penny mobil und ja! mobil

MobileMobilfunkWorkspaceZubehör
Ja! Mobil Logo (Bild: Rewe)

Die bei Penny und Rewe als Smart S und Smart M vermarkteten Tarife für Smartphone-Einsteiger werden zwischen 13. Februar und 30. Juni vergünstigt angeboten. Sie kosten dann 5,95 respektive 6,95 Euro pro Monat. Das Angebot gilt sowohl für Neukunden als auch für Bestandskunden.

Kunden bekommen die bei Penny und Rewe vermarkteten Mobilfunkangebote Penny mobil und ja! mobil zwischen 13. Februar und 30. Juni günstiger. Das Angebot gilt sowohl für Neukunden als auch für Nutzer der Tarife Smart S und Smart M. Hinter beiden Tarifangeboten steht die Telekom-Tochter Congstar, Nutzer greifen also bei beiden auf das Telekom-Netz zu.

Ja! Mobil Logo (Bild: Rewe)

Der Tarif Smart S kostet im Aktionszeitraum 5,95 Euro statt wie bisher 6,95 Euro pro 30 Tage. Dafür bekommen Kunden 50 Freiminuten und SMS sowie 100 MByte Datenvolumen. Beim Tarif Smart M sinkt der Preis von 8,95 Euro auf 7,95 Euro für 30 Tage. Bei ihm sind 100 Freiminuten und SMS enthalten. Für die Internetnutzung steht ein Datenvolumen von 200 MByte mit einer Übertragungsrate von bis zu 7,2 MBit/s zur Verfügung. Danach wird auf 64 KBit/s (Download) und 16 KBit/s (beim Upload) gedrosselt.

Datenpakete bei Bedarf hinzuzubuchen, ist bei beiden Tarifen nicht vorgesehen. Wer also schon absehen kann, dass er das Kontingent regelmäßig vollkommen ausschöpft, greift lieber zu dem bei beiden Supermarktketten “mobil easy” genannten Paket. Dafür werden mehrere flexibel kombinierbare Optionen angeboten.

Sowohl bei Ja! mobil als auch bei Penny Mobil kostet das Prepaid-Startpaket für die Tarife Smart S und Smart M jeweils 9,95 Euro. Dafür bekommen Neukunden allerdings ein Startguthaben von 10 Euro gutgeschrieben. Nach Ablauf der im Tarif enthaltenen Telefonieminuten und SMS kostet jede zusätzliche Einheit 9 Cent.

Alternativen zu den Prepaid-Angeboten von Penny mobil und ja! mobil

Aufgrund der begrenzten Übertragungsgeschwindigkeit und des niedrigen Inklusivvolumens sind beide Tarifpakete allerdings wirklich nur sehr moderaten Smartphone-Nutzern zu empfehlen. Eine mögliche Alternative ist der seit Anfang Februar von Vodafone unterbreitet Tarif CallYa Smartphone Special für 9,99 Euro. Im Rahmen dieses Prepaid-Angebots bekommen Kunden 250 MByte Highspeed-Datenvolumen mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 21,6 MBit/s sowie 100 flexibel auf Gesprächsminuten und SMS aufteilbare Einheiten. Für jede weitere Gesprächsminute und Textnachricht fallen in alle deutschen Netze 9 Cent an. Ins deutsche Vodafone-Netz können Nutzer unbegrenzt telefonieren und SMS senden.

Penny mobil (Bild: Rewe)

Interessant ist das Angebot aber vor allem deshalb, weil Vodafone Neukunden, die sich bis Ende Mai 2015 für den Tarif entscheiden, über die gesamte Vertragslaufzeit die doppelte Leistung bei Einheiten und Highspeed-Datenvolumen anbietet. Sie bekommen also für 9,99 Euro 200 auf Telefonminuten und SMS aufteilbare Einheiten sowie 500 MByte Datenvolumen mit maximal 21,6 MBit/s. Außerdem können sie im Rahmen der im Tarif enthaltenen Leistungen sechs Monate lang kostenlos das LTE-Netz von Vodafone nutzen – ein geeignetes Smartphone vorausgesetzt.

Etwas günstiger als das Vodafone-Angebot, aber etwas teurer als bei den Märkten der Rewe-Gruppe ist zum Beispiel der Tarif All-in XM von McSIM. Für 7,95 Euro bekommen Kunden hier 100 Telefonieminuten und 100 SMS pro Monat. Außerdem sind 300 MByte Datenübertragung mit 7,2 MBit/s enthalten. Allerdings ist der einmalige Anschlusspreis mit 19,95 Euro doppelt so hoch, wie bei Penny mobil beziehungsweise ja! mobil. Außerdem gibt es keine Gutschrift. Übers Jahr gerechnet fallen somit bei McSIM pro Monat rein rechnerisch 9,61 Euro an, bei den Tarifen der beiden Märkte der Rewe-Grupp 7,95 Euro. Für die 1,66 Euro mehr bekommt man allerdings auch 100 MByte mehr “Highspeed”-Traffic.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen