Dell bietet ProSupport Plus nun auch für PCs, Tablets und Notebooks an

Allgemein
Dell Logo (Bild: Dell)

Der Service überwacht die Systeme und erkennt laut Anbieter bereits im Vorfeld potenzielle Probleme. Mit SupportAssist offeriert Dell eine automatisierte und Lösung zur Problemvermeidung- und Behebung bei Endgeräten. Eine direkte Bearbeitung von Support-Anfragen sowie die selbstständige Ersatzteilbestellung ermöglicht dagegen TechDirect.

Dell hat sein Support-Angebot neu geordent und erweitert. Der Hersteller bietet Kunden und Partnern ab sofort den Service ProSupport Plus auch für PCs, Notebooks und Tablets an. Der Dienst überwacht die Systeme und erkennt laut Anbieter bereits im Vorfeld sich anbahnende Probleme. Besteht Handlungsbedarf, wird der Anwender im Unternehmen automatisch darüber informiert und erhält Hilfe. Darüber hinaus bietet Dell mit SupportAssist ergänzend eine automatisierte und vorbeugend agierende Support-Lösung, um Problemen im Endgeräte-Bereich zu vermeiden beziehungsweise zu beheben.

Dell bietet ProSupport Plus nun auch für PCs, Tablets und Notebooks an(Bild: Dell)

“Vertriebs-Partner und IT-Administratoren in Unternehmen stehen heute vor der Aufgabe, immer mehr mit immer weniger Aufwand zu leisten, und müssen meist zugleich eine lange Liste von Einzelaufgaben abarbeiten”, erläutert Doug Schmitt, Vice President und General Manager für Global Support und Deployment bei Dell, in einer Pressemitteilung. Durch die Erweiterung von ProSupport Plus auf PCs, Notebooks und Tablets biete man Kunden nun Support-Services sowohl für Rechenzentren als auch für Endgeräte. “Dadurch verbringen Kunden weniger Zeit mit dem Support und können sich auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren.”

Dell verspricht Unternehmensanwendern einen priorisierten Rund-um-die-Uhr-Zugang zu ProSupport-Plus-Experten aus deren Region, welche über entsprechend tiefgehende Hard- und Softwarekenntnisse verfügen. Darüber hinaus erfolgen Vor-Ort-Reparaturen nach vorheriger Ferndiagnose dem Anbieter zufolge spätestens am nächsten Arbeitstag.

Kunden mit 1000 oder mehr ProSupport-Plus-Systemen stehe außerdem ein dedizierter Technical Account Manager von Dell zur Verfügung. Dieser soll als zentraler Ansprechpartner für sämtliche Themen sowie das monatliche Reporting fungieren.

Mithilfe der Software SupportAssist will Dell überdies vorbeugenden und vorausschauenden Support mit Überwachung sowie automatisierter Fehlererkennung und Ausfallsicherung bieten. Das soll die Problemlösung beschleunigen, ein Versagen der Hardware verhindern und damit einhergehende Ausfallzeiten verringern.

Durch den Einsatz des Dienstes soll sich die Dauer der Telefonate mit Support-Mitarbeitern auf etwa ein Viertel reduzieren lassen. Auch die Bearbeitung der Servicefälle geht laut Dell deutlich schneller vonstatten, da sich die Zahl der Einzelschritte zu deren Behebung gut die Hälfte verringere. Dies gehe aus einem von Dell beauftragten Vorab-Test durch das Marktforschungsunternehmen Principled Technologies im November 2014 hervor.

Über Workflowmanagement-Lösungen sollen Kunden und Techniker von Servicepartnern gemeinsam mit Dell einen vorbeugenden Support leisten können. Hierfür erstellt die SupportAssist-Software Dell zufolge automatisch eine Benachrichtigung und legt einen zugehörigen Servicefall an.

Eine direkte Bearbeitung und Verwaltung von Support-Anfragen sowie die selbstständige Ersatzteilbestellung soll demgegenüber mit Dell TechDirect möglich sein. Der Dienst ist dem Anbieter zufolge über ein Online-Portal, eine App oder eine Programmierschnittstelle (API) zugänglich.

Zum erweiterten Dell-Service zählt des Weiteren die Reparatur von Unfall-, Überspannungs-, Sturz- oder Flüssigkeitsschäden sowie die Tatsache, dass defekte Festplatten nach deren Austausch aus Gründen der Datensicherheit beim Kunden verbleiben.

ProSupport Plus für Tablets, Notebooks und PC-Systeme ist auf Subskriptionsbasis für Dell-Geräte der Latitude-, Optiplex-, Precision-, Vostro-, XPS- und Venue-Serien in Deutschland und 65 weiteren Ländern sowie in 19 Sprachen verfügbar. Allerdings sind laut Dell nicht alle ProSupport-Plus-Funktionalitäten auch für alle Produkte erhältlich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen