VXL Cloud Desktop macht alte Rechner zu Thin Clients

CloudNetzwerke
VXL Cloud Desktop (Bild: VXL Instruments)

Die Konvertierungssoftware VXL Cloud Desktop erlaubt es, vorhandene, aber nicht mehr aktuelle Rechner in virtualisierten oder Cloud-Umgebungen weiter zu verwenden. Statt betagte Rechner gegen teure, neue auszutauschen, kann ein per Software umgewandelter “Oldtimer” die PC-Rechenpower aus der VM-Maschine im Server übertragen.

VXL Instruments hat eine Konvertierungssoftware für Unternehmen und Organisationen vorgestellt, die den Rechner zum Thin Client mit Cloud-Betriebssystem auf Linux-Basis verwandelt. Der Hersteller von Thin-Client-Hard- und Software konvertiert so den PC in einen Empfänger und Sender für virtualisierte Umgebungen.

VXL Cloud Desktop (Bild: VXL Instruments)

VXL Cloud Desktop ist Nachfolger der bisherigen Lösung Gio-PC Edition, die auf Gio Linux basiert, dem schon auf den Hardware-Thin-Clients von VXL Instruments vorhandenen System. Der neue Kernel “Gio5” und eine überarbeitete Benutzeroberfläche sollen Computer jetzt leistungsfähiger machen, als dies die bisherige Software vermochte.

VXL nennt sein Tool eine “Repurposing-Software”. Sie wird einfach via USB installiert. Unterstützt werden diverse gängige Netzwerk- und Virtualisierungsprotokolle, darunter Citrix, VMware View und Microsoft RDP. So kann VXL Cloud Desktop in verschiedensten virtualisierten Infrastrukturen zum Einsatz kommen.

Die Lösung läuft auf X86-PCs mit Intel-, AMD- und VIA-Prozessoren. VXL Cloud Desktop läuft auch auf PCs, die nicht mehr für die neuesten Windows-Betriebssysteme geeignet sind.

Gesteuert werden die realen und die virtuellen Rechner über den Geräte-Manager VXL Fusion, der Thin- und Zero Clients sowie PCs unter verschiedenen Betriebssystemen administriert. Der VXL Cloud Desktop kostet rund 33 Euro je Einzellizenz (derzeitige Netto-Preisempfehlung, brutto also 39,27 Euro). Die exakten Konditionen sind abhängig vom Dollarkurs.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen