Business Intelligence als Fertiglösung: Combit zeigt seinen Report Server 2.0

Software
Combit Report Server 2 (Bild: Combit)

Ende Februar will Combit die zweite Ausgabe seines Business-Intelligence-Servers auf den Markt bringen. Mithilfe von Berichtsparametern packt ein Report viele Einzelheiten, die bisher in separaten Ausgaben produziert werden mussten, in eine einzige Auswertung.

Der Konstanzer Anbieter Combit geht mit seinem Report-Server in die zweite Generation und will das fertige Produkt noch in diesem Monat veröffentlichen. Die Software für Business-Auswertungen, die allerlei Datenquellen durchforsten, analytisch Ergebnisse aus ihnen berechnen und zu grafischen Auswertungen zusammensetzen kann, wurde dafür um zahlreiche Funktionen erweitert.

Combit Report Server 2.0 Auswertungsübersicht (Bild: Combit)
Die Auswertungsübersicht des Combit Report Server 2.0 zeigt eine Ansicht vorhandener Report-Bestandteile (Bild: Combit).

Der Hersteller hat etwa für häufig wiederkehrende Objekte wie Firmenlogo oder AGBs die Funktion “Berichtselemente” eingeführt, auf die von allen Auswertungsfunktionen aus zugegriffen werden kann. Eine für Mobilgeräte optimierte interaktive Vorschau soll Berichte in nahezu jedem Browser anzeigen und dabei zusätzliche Optionen wie interaktives Sortieren oder ein- und ausklappbare Bereiche von Berichtsteilen bieten.

Den Verkauf des Programms stellt Combit unter die Stichworte “Self-Service BI”, “Mobile BI” und “Big Data” – womit die Firma auch zeigt, welche Funktionen im System stecken. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören die Berichtsparameter, die sich individuell definieren und aus ganz unterschiedlichen Datenquellen zusammenstellen lassen. Das erlaubt eine Vielzahl von Auswertungen innerhalb eines Berichts. Schon während des Berichtsaufbaus kann der Nutzer die Datenquellen und Analysefunktionen verändern.

Neue Exportformate, darunter Microsoft Powerpoint und der Zugriff auf weitere Datenquellen, wie über Google Big Query und Google Sheets, optimieren Input und Output. Zur Ausgabe hinzugekommen ist auch eine Funktion, um Barcodes zu erzeugen. Fertige Report-Templates mit Wahl von Quellen und Ausgabeformat lassen sich über einen “Report Server Designer” zusammenstellen und später wiederverwenden.

Der Combit Report Server ist in zwei Versionen erhältlich. Der Professional Server ist ab 2915 Euro (brutto) zu haben und besteht aus einer Server-Lizenz inklusive Lizenzen für fünf Benutzer. Im Preis sind Service Packs, unterjährige Feature-Updates sowie Updates auf Hauptversionen und eine Support-Flatrate enthalten. Die Enterprise-Version für 3450 Euro aufwärts enthält zusätzliche Funktionen wie Lastverteilung, FTP-Server, Active-Directory-Einbindung, zeitgesteuerte automatische Reports und Datensharing über Sharepoint oder E-Mail. Eine kostenlose Demo-Version steht im Internet bereit.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen