Netop Remote Control 12 steuert Rechner geschützt per Web fern

NetzwerkeSoftware
Netop Remote Control1 12 Webconnect2 (Bild: Netop)

Die erweiterte Version des Remote-Control-Programms vereinfacht die Handhabung des Zugriffs auf verschiedene Geräte. Die Browser-Fernwartung und -steuerung mit eigenem Management-Portal lässt sich einfacher einrichten als die Vorversion. Offenstehende Ports während der Arbeit hat der Hersteller ebenfalls abgeschafft.

Netop hat sein Fernwartungsprogramm auf Version 12 aktualisiert. Damit lassen ich webbasierte Zugriffe auf Rechner mit verschiedenen Betriebssystemen leichter einrichten, als dies in Vorversionen möglich war. Das Produkt steuert neben Windows-, Mac- und Linux-Systemen nun auch Mobilgeräte mit iOS und Android sowie Kassensysteme.

Netop Remote Control 12 Webconnect (Bild: Netop)

Der neue Web-Client gibt dem Technikpersonal Zugang zu Geräten und Maschinen, ohne dass sie zusätzliche VPN-Lösungen installieren müssen. Das zugehörige Remote–Control-Portal dient nicht nur der Auswahl und Steuerung angeschlossener Systeme, sondern auch der Koordination zwischen Nutzern und Technikern. Management-Funktionen erlauben zudem, über Web-fähige Gateways Verbindungen zu bestimmten Geräten oder Netzwerksegmenten in einem Unternehmen aufzubauen, ohne dass an diesen Geräten Ports offen stehen müssen.

Die wichtigste Neuerung in Version 12, so Netop, ist die verbesserte Benutzerfreundlichkeit der Software. Außerdem finden sich Erweiterungen der Funktionen zu Sicherheit, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit. Der Hersteller will die Erfahrung aus dem mehrjährigem Angebot einer lokalen Software-Lösung nun mit den Vorteilen der Cloud-Steuerung verbinden.

Netop Remote Control 12 ist für die Plattformen Windows, Mac und Linux erhältlich und kann ab sofort bei Netop-Partnern bezogen werden. Eine kostenlose Testversion steht online bereit. Die Vollversion ist als In-App-Kauf erhältlich. Das Basispaket für einen Gast und einen Host kostet 210 Euro, eine Version für einen Gast und 10 Hosts 755 Euro. Weitere Gastlizenzen kosten zwischen 104 und 140 Euro pro Rechner (gestaffelt je nach Gesamtanzahl). Die Host-Lizenzen sind ab 140 pro 50 Stück erhältlich.

Kunden mit einem gültigen Netop Advantage-Programm bekommen ein kostenfreies Upgrade zu Netop Remote Control 12. Zudem erhalten alle neuen Netop-Kunden sowie Kunden mit einem aktuellen Advantage-Programm bis zum 31. Dezember 2015 einen kostenfreien Zugang zum Netop Remote Control Portal für alle ihre aktiven Gast-Lizenzen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen