Ashampoo Zip Pro verbindet Packroutinen, Verschlüsselung und Dateimanagement

Office-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör
Ashampoo Zip Pro (Bild: Ashampoo)

Der deutsche Hersteller verbindet in seinem Programmpaket fünf Anwendungen für den Umgang mit Daten. Die Managementfunktion greift direkt auf ISO-Dateien und gepackte Formate zu. Funktionen für Online-Speicher lagern Daten aus oder teilen sie mit anderen.

Ashampoo bringt mit Ashampoo Zip Pro ein Software-Paket auf den Markt, das mehrere Datei-Operationen unter einer Oberfläche vereint. Es komprimiert, stellt Backups her, verschlüsselt sensitive Daten, kann mit Makroskripten regelmäßige Aufgaben als Batch-Operation erledigen und managt über einen Cloud-Uploader das Teilen von Daten mit anderen Usern.

Ashampoo Zip Pro (Bild: Ashampoo)

Über die grafische Oberfläche von Ashampoo ZIP Pro lassen sich Dateien in ZIP, RAR, TAR, CAB und weiteren Packformaten öffnen. Aus vielen Teilen lassen sich auch Gesamtarchive zusammenführen oder aus einem File mehrteilige Archive aufbauen. Beim Öffnen von Dateien spielt es keine Rolle, ob sie in einem Archiv, einer ISO-Datei oder einem virtuellen Laufwerk liegen. Auch das Erzeugen entsprechender virtueller Images ist von dem Programm abgedeckt.

Informationen können Anwender auch aus defekten Dateien wieder herstellen oder aus verschiedenen Formaten in andere konvertieren. Das Programm unterstützt dazu 40 unterschiedliche Formate.

Eine 256-Bit-Verschlüsselung kryptiert Daten jedes Format, egal ob komprimiert oder im Original. Die dahinterliegenden Codes halten sich an die OpenPGP-Vorgaben und sind nach FIPS 140-2 zertifiziert. Backups können über Skripte als Schattenkopie im VSS-Format hergestellt und abgesichert werden. Der Dateimanager des Tools ist zugleich ein Cloud-Browser, der mit externen Daten in Dropbox, Google Drive, One Drive, Amazon S3, Azure und Box so umgeht, als lägen sie lokal vor.

Ashampoo Zip Pro läuft unter Windows XP, Vista, 7, 8.1, Windows Server 2008 und 2013 und benötigt mindestens 220 MByte Festplattenplatz sowie extra Speicherplatz für Backups, welche von einigen Modulen erstellt werden. Die Größe des Hauptspeichers ist für den Einsatz der Anwendung unwesentlich, erklärt der Hersteller: “Wir verweisen auf die Empfehlungen zum im Einsatz befindlichen Betriebssystem von Microsoft.” Es werden jedoch Administrationsrechte auf dem System benötigt, um Virtual Drive einsetzen zu können.

Ashampoo ZIP Pro kostet in der Vollversion 29,99 Euro. Eine 40-Tage-Testversion ist kostenlos erhältlich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen