Microsoft stellt kostenlose Outlook-App für Android bereit

MobileMobile OSOffice-AnwendungenSoftwareZusammenarbeit
Outlook_Mobile_iOS (Bild: Microsoft)

Sie bietet die Funktionen, die bisher die App Acompli zur Verfügung stellte. Google Drive und Dropbox werden weiterhin unterstützt. Für die Outlook-App verspricht Microsoft allerdings wöchentliche Updates – und zwar unter anderem mit neuen Business-Funktionen. Die Acompli-App soll dagegen nicht mehr aktualisiert werden.

Microsoft hat eine kostenlose Outlook-App für Android und iOS verfügbar gemacht. Dabei handelt es sich um eine umbenannte Neuauflage der erst Anfang Dezember übernommenen Acompli-App. Unter Android erhält sie den Zusatz “Vorschau”.

Outlook_Mobile_iOS (Bild: Microsoft)

Microsoft räumt ein, dass die Programme nahezu identisch sind. Selbst die in Acompli enthaltene Integration mit Google Drive und Dropbox ist weiterhin vorhanden. Der Anbieter hat aber bereits bedeutende Änderungen durch wöchentliche Updates angekündigt: “In sehr kurzer Zeit werden Sie Abweichungen von der Acompli-App sehen, die nicht mehr aktualisiert wird”, erklärte General Manager Julia White gegenüber The Verge.

Acompli respektive Outlook Mobile gewährt schnellen Zugriff auf Kalender, Kontakte, Mail und Dateien – ähnlich wie Outlook für Desktop-Rechner, in dem Fall jedoch ausgelegt auf kleine Displays. E-Mails lassen sich per Wischbewegung durchsehen, löschen oder archivieren. Anwender können darüber hinaus anstehenden Antworten einen Termin zuordnen. Überdies gibt es intelligente Sortierfunktionen ähnlich denen von Microsoft Clutter, das innerhalb der Outlook Web App für Android und iOS verfügbar ist. Zu den unterstützten E-Mail-Konten gehören Office 365, Exchange, Outlook.com, Yahoo Mail, Gmail sowie weitere bekannte Webmail-Anbieter.

Privatanwender können die Basisfunktionen der Outlook-App (Ansehen und Bearbeiten der Dokumente) kostenlos und ohne Abonnement nutzen. Weitergehende Funktionen, die Microsoft jedoch nicht näher spezifiziert, erfordern hingegen ein Office-365-Abo. Unternehmensanwender benötigen dem Softwarekonzern zufolge grundsätzlich eine Office-365-Lizenz.

Die Weiterentwicklungspläne von Microsoft fokussieren sich auf die geschäftliche Nutzung der App, wie White erklärt: “Wir werden die wirklich bedeutenden Geschäfts- und Organisationsfunktionen der App ebenfalls abrunden.” Offenbar dient Acompli aber sogar als Ideengeber für Outlook unter Windows 10, das einer einer Prösentation von Microsoft zufolge ganz ähnliche, anpassbare Wischgesten ermöglicht.

Die Neuauflage von Acompli kommt gleichzeitig mit der Freigabe der finalen Versionen von Word, Excel und Powerpoint für Android-Tablets. Damit kann Microsoft jetzt also ein voll umfängliches Office-Angebot sowohl für Android als auch iOS vorweisen.

outlook-android-tablet (Bild: Microsoft)
Outlook gibt es jetzt auch kostenlos für Android und iOS (Bild: Microsoft).

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen