NEC bringt vier Ultrakurzdistanzprojektoren mit über 3000 ANSI-Lumen

IT-ManagementIT-ProjekteKomponentenWorkspaceZubehör
NEC UM351W (Bild: NEC)

Die jetzt vorgestellten Beamer leuchten damit heller als die Modelle der Vorgängergeneration. Erweiterungen für gleichzeitiges Arbeiten im projizierten Bild erleichtern zudem die Gruppenarbeit. NEC liefert die vier Neuheiten ab sofort aus, bis Mai bekommen Käufer noch die Präsentationssoftware DisplayNote 5 kostenlos dazu.

NEC Display Solutions hat sein Angebot an Ultrakurzdistanzprojektoren aktualisert auf. Die Modelle NEC UM301W, NEC UM301X, NEC UM351W und NEC UM361X erreichen mehr Leistung als ihre Vorgängermodelle und arbeiten dennoch energieeffizienter. Zur Markteinführung legt das Unternehmen bei den Beamern bis Mai zudem die Groupware- und Präsentations-Software Displaynote 5 kostenlos dazu.

NEC UM351W (Bild: NEC)
Der UM351W ist einer von vier neuen Ultrakurzdistanzbeamern von NEC (Bild: NEC)

Die Projektoren sind eine Erweiterung der UM-Reihe, und können im Abstand von weniger als 50 Zentimeter zur Projektionsfläche aufgestellt werden. Die vier Zugänge im Portfolio sollen laut NEC Anwender ansprechen, die Interaktivität im Klassenraum und am Arbeitsplatz erwarten.

Neue Funktionen in den Geräten sollen Schatten und Blendeffekte noch weiter reduzieren, als es die früheren Modelle konnten. Per Autokalibrierung können sie zudem schnell in Betrieb genommen werden. Alle Modelle haben je zwei HDMI-Eingänge, von denen einer MHL (Mobile High-Definition Link) unterstützt, um so auch Inhalte von Mobilgeräten leicht darstellen zu können.

NEC nennt eine mögliche Leuchtleistung von 3600 ANSI-Lumen für das hellste Modell und stellt für die Tonausgabe einen integrierten 20-Watt-Lautsprecher bereit.

Für alle vier Modelle gibt es jeweils Versionen mit Multi-Pen-Interaktivität: Hier können mehrere User gleichzeitig mit Stiften an Präsentationen auf der Projektionsfläche arbeiten. Ist schon ein Gerät ohne die Funktion gekauft, lässt es sich mit dem Multi-Pen-Kit NP03Wi nachträglich aufrüsten. Ohne die genaueren Pens bieten die WXGA-Modelle eine weniger exakt arbeitende Finger-Touch-Unterstützung. Mit dem Zusatz NP01TM erkennen die Geräte auch Multitouch-Gesten. Durch Beides soll der Beamer zur preiswerten Whiteboard-Lösung werden.

Bis Mai 2015 bietet NEC Käufern aller vier neuer Projektoren eine kostenfreie Lizenz für DisplayNote 5. Die Software ermöglicht Anwendern, Präsentationen zu bearbeiten und zu kommentieren und von mobilen Endgeräten aus zu präsentieren. Eine Multiuser-Lizenz erlaubt die Zusammenarbeit über unterschiedliche Systeme unter Windows, Mac, iOS und Android.

Neue NEC-Projektoren: Modelle und Preise im Überblick

Modell Helligkeit in ANSI-Lumen Auflösung Lampenlebensdauer Distanz Gewicht Preis
UM301W 3000 1280 mal 800 8000 Stunden 44,8 bis 85,4 Zentimeter 5,5 kg 1189 Euro
UM301XL 3000 1024 mal 768 8000 Stunden 44,8 85,4 Zentimeter 5,5 kg 1110 Euro
UM351W 3500 1280 mal 800 6000 Stunden 44,8 bis 85,4 Zentimeter 5,6 kg 1427 Euro
UM361X 3600 1024 mal 768 6000 Std. 44,8 bis 85,4 Zentimeter 5,6 kg 1189 Euro

Tipp der Redaktion: Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Projektor für Ihre Firma? Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen und wie Sie den richtigen Projektor für Ihre Zwecke finden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen