26. Januar 2015

Medion Akoya E2225 D (Bild: Medion)

Multimedia-PC Medion Akoya E2225 D ab 5. Februar bei Aldi Süd

Der Rechner kostet dann bei dem Discounter 399 Euro. Im Gegensatz zum letzten Multimedia-PC bei Aldi Süd Ende November ist diesmal aber eine dedizierte Grafikkarte von Nvidia enthalten. Allerdings unterstützt auch der diesmal verbaut Intel-Prozessor – mit zwei Kernen und einer Taktrate von 3,2 GHz – weder Hyper-Threading noch Turbo-Boost.

O2 LTE (Bild: O2)

O2-Kunden erhalten ab sofort kostenlos LTE dazu

Der Zugang zum 4G-Netz der Telefónica-Tochter wird innerhalb der nächsten Wochen automatisch freigeschaltet. Einzige Voraussetzungen für die Nutzung sind sowohl ein LTE-fähiges Smartphone als auch eine maximal zehn Jahre alte SIM-Karte. An den vertraglich festgeschriebenen Bandbreiten ändert sich jedoch durch die Freischaltung nichts.

ConferenceCam Connect (Bild: Logitech)

Logitech bringt portables HD-Videokonferenzsystem für kleine Arbeitsgruppen

Die ConferenceCam Connect genannte Neuvorstellung eignet sich laut Anbieter für bis zu sechs Konferenzteilnehmer. Im Vergleich zum Vorgänger BCC950 ist es batteriebetrieben und unterstützt Bluetooth, NFC sowie Miracast. Das ab März erhältliche Gerät kommt auch mit allen gängigen Unified-Communications-Werkzeugen wie Jabber und Lync zurecht.

Vivitek Qumi Q7 (Bild: Vivitek)

Vivitek erweitert sein Angebot an Projektoren für die Reise

Die Projektorenreihe Qumi bekommt Zuwachs mit drei neuen Modellen. Sie sollen sich durch kleien Abmessungen, geringes Gewicht und viele Anschlüsse auszeichnen. Eine Fernbedienungs-App für die Arbeit mit Smartphones gehört ebenfalls dazu. Die Geräte erreichen Bilddiagonalen von bis zu 2,71 Metern.

Android Probleme (Bild: ZDNet.com)

Browser-Lücke in Android 4.3 bleibt für immer ungepatcht

Das kündigte der für Android-Sicherheit zuständige Google-Manager via Google+ an. Ihm zufolge kann der Support für über zwei Jahre alte WebKit-Version in der Komponente WebView nicht mehr gewährleistet werden. Nutzern legt er den Umstieg auf Chrome oder Firefox nahe.

Im Betahaus in Berlin hat jetzt das Hardware.co Lab by Conrad den Betrieb aufgenommen (Bild: ConradElectronic)

Biotop für Hardware-nahe Start-ups in Berlin eröffnet

Es wird vom Elektronikhändler Conrad Electronic sowie dem Accelerator Hardware.co unterstützt. Seinen Sitz hat es im Berliner Betahaus. Es soll sowohl Hardware-Start-ups als auch Technikbegeisterten bei der Entwicklung neuer Hardware-Technologie unterstützen. Dazu stehen Komponenten, Test-Equipment, Werkzeuge und Maschinen zur Verfügung.

windows-10-logo-microsoft (Bild: Microsoft) (Bild: Microsoft)

Microsoft stellt Vorabversion von Windows 10 bereit

Die Preview-Ausgabe Build 9926 ist – ebenso wie frühere Vorabversionen – für registrierte Teilnehmer des Windows-Insider-Programms erhältlich. Der integrierte Sprachassistent Cortana ist vorerst nur in der englischen Variante verfügbar. Software Development Kits und zugehörige Entwicklertools sollen ebenfalls in Kürze veröffentlicht werden.

Tchibo mobil Extra-Datenvolumen (Bild: Tchibo)

Tchibo mobil stattet Smartphone-Tarif nun mit 500 MByte aus

Tchibo offeriert ab 26. Januar seinen Smartphone-Tarif mit zusätzlichen 200 MByte. Damit enthält das laufzeitfreie, für 9,95 Euro vermarktete Angebot, nun eine Datenflat mit 500 MByte schneller Übertragung. Dafür fällt allerdings ab 25. Januar die bisher enthaltene Festnetz-Flat weg.

NEC UM351W (Bild: NEC)

NEC bringt vier Ultrakurzdistanzprojektoren mit über 3000 ANSI-Lumen

Die jetzt vorgestellten Beamer leuchten damit heller als die Modelle der Vorgängergeneration. Erweiterungen für gleichzeitiges Arbeiten im projizierten Bild erleichtern zudem die Gruppenarbeit. NEC liefert die vier Neuheiten ab sofort aus, bis Mai bekommen Käufer noch die Präsentationssoftware DisplayNote 5 kostenlos dazu.