Benq stellt 27 Zoll großes UHD-Display für Profis vor

IT-ManagementIT-ProjekteKomponentenWorkspaceZubehör
Benq-Bl2711U (Bild: Benq)

Der Benq BL2711U zeigt 3840 mal 2160 Bildpunkte im 16:9-Format. Die mit 0,155 Millimeter eng beieinander liegenden Pixel ergeben noch nicht ganz die Retina-Qualität der Apple-Bildschirme, doch sie können 1,07 Milliarden Farben in hohem Kontrast darstellen.

Benq hat mit dem BL2711U einen LED-hintergrundbeleuchteten Monitor mit 27 Zoll großem IPS-Panel angekündigt. Er bringt UHD-Auflösung bei 300 Candela Helligkeit mit Reaktionszeiten von 4 Millisekunden auf den Schirm. Bei einem statischen Kontrast von 1000:1 und einem dynamischen von 20 Millionen zu 1 soll der der Screen im kompletten sRGB-Farbraum klare Konturen zeigen. Der Hersteller zielt damit auf die Einsatzgebiete Animation, Video- sowie Bildbearbeitung. Dafür werdne farbstabile Einblickwinkel von jeweils 178 Grad vertikal und horizontal geboten.

Benq-Bl2711U (Bild: Benq)

Die Arbeit im Pivot-Modus wird durch die Displaypilot-Software des Bildschirms möglich. Sie rechnet automatisch die Darstellung ins Hochformat um. Das Programm kümmert sich auch um Desktop-Partitionierung und OSD-Steuerung. So können mehrere Fenster aus bis zu zwei unterschiedlichen Quellen angezeigt werden. Der Monitor lässt Picture-in-Picture sowie Picture-by-Picture-Darstellungen zu.

Das Panel zeigt in 10 Bit Farbtiefe die gesamte Auflösung von 3840 mal 2160 Pixeln. Kommen niedrigere Auflösungen durch die Signaleingänge, interpoliert sie das Display auf die gesamte Größe. Benqs Eye-Care-Technologie regelt dynamisch die Helligkeit und vermeidet so das Flimmern der Hintergrund-LEDs. In einem “Low Blue Light Mode” werden Blauanteile aus dem Bild gefiltert, die manche Augen ermüden können. Die Funktion ist aber auch abschaltbar.

Der Monitor kann den Input über Displayport 1.2, DVI-DL und HDMI entgegennehmen. Bei Displayport erreicht er eine Bildwiederholfrequenz von 60 Hz. Darüber hinaus enthält der Benq BL2711U vier USB-3.0-Ports und gibt Sound mit zwei 3 Watt-Lautsprechern wieder.

Die Neuvorstellung ist stufenlos um bis zu 15 Zentimeter höhenverstellbar. Nutzer können ihn um 45 Grad nach links und rechts drehen, von minus 5 bis plus 20 Grad neigen oder über eine 100-Millimeter VESA-Halterung auch an die Wand hängen.

Ein Helligkeitssensor registriert das Umgebungslicht und passt die Helligkeit des Monitors an. Die Ergonomiefunktion “Smart Reminder” erinnert in vom Anwender voreingestellten regelmäßigen Abständen von 20, 4 oder 60 Minuten, daran nicht immer starr auf den Bildschirm zu blicken. Diese Funktion hat sich Benq wohl von Philips “ausgeborgt”, das sie bereits 2012 mit dem Ergosensor eingeführt hat.

Der Benq BL2711U ist ab März 2015 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799 Euro im Handel erhältlich. Der Hersteller gewährt drei Jahre Garantie mit Vor-Ort-Austauschservice.

Tipp der Redaktion: Sie sind auf der Suche nach einem neuen Computer-Monitor? Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen und wie Sie den richtigen Monitor für Ihren PC finden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen