PNY Technologies bietet Upgrade-Kit für SSDs an

Data & StorageStorageWorkspaceZubehör
PNY SSD-Upgrade-Kit (Bild: PNY)

Es soll Nutzer beim Umstieg von Festplatten auf das schnellere Speichermedium helfen. Das Kit besteht aus Rahmen, der hilft, sowohl 2,5- als auch 3,5-Zoll-Laufwerke in den Rechner einzubauen, sowie einer Software von Acronis zur Datenübertragung. Der Zubehöranbieter füllt damit Lücken, die SSD-Anbieter hinterlassen haben, die keine Migrations-Kits mehr anbieten.

PNY Technologies hat ein SSD-Upgrade-Kit auf den Markt gebracht. Mit ihm bekommt man die erforderliche Hard- und Software an die Hand, um bei vorhandenen Rechnern von Festplatten auf SSDs umzusteigen. Die auf der Festplatte vorhandenen Daten werden dabei unverändert auf die SSD überspielt. Die Festplatte kann dann noch als externes Backup-Medium dienen. Das Kit besteht aus einem Rahmen für 2,5- oder 3,5 Zoll große Laufwerke, den erforderlichen Kabeln und der Software Acronis True Image HD.

PNY SSD-Upgrade-Kit (Bild: PNY)
Nachdem einige Anbieter von SSDs ihre Umrüst-Sets nicht mehr anbieten, liefert PNY jetzt eine preiswere Alternative (Bild: PNY)

SSDs bieten im Vergleich Festplatten schnellere Zugriffszeiten, höhere Datenübertragungsraten und kürzere Reaktionszeiten. Außerdem sind sie energieeffizienter, arbeiten lautlos und sind weniger fehleranfällig. Laut PNY benötigt Windows zum Starten auf einer in der Regel mehr als eine Minute, mit einer SSD reichen schon wenige Sekunden aus.

Viele Hersteller von SSDs geben auch eine längere Lebensdauer für die Chip-basierenden Laufwerke an, weil sie keine beweglichen Teile enthalten, die kaputtgehen können. Ein Nachteil von SSDs ist, dass die Datenwiederherstellung, etwa nach einem Brand- oder Wasserschaden weitaus schwieriger ist als bei Festplatten und damit höhere Kosten bei professionellen Datenrettern anfallen.

Die im PNY-Kit enthaltene Software Acronis True Image HD würde alleine schon 30 Euro kosten. Mit ihr lassen sich Daten manuell oder automatisch von der Platte auf das Solid-State-Drive übertragen. Nach dem Wechsel kann die Imaging-Software zudem für Backups verwendet werden. Mit dem günstigeren Preis als beim Software-Hersteller selbst ist das Acronis-Produkt in PNYs Upgrade-Kit also gleichzeitig ein Software-Schnäppchen mit kostenloser Hardware-Beigabe.

Acronis True Image HD läuft auf Windows XP, Vista, 7 und 8.1. Das SSD-Upgrade-Kit von PNY kann mit allen PCs und Notebooks verwendet werden und ist ab sofort zur unverbindlichen Preisempfehlung von 24,99 Euro im Handel erhältlich.

Derartige Umrüst-Kits waren früher oft Bestandteil von SSD-Angeboten. Es gab sie etwa von OCZ und Samsung. Beide haben ihre Sets allerdinsg abgekündigt. Hier bietet sich der Baukasten von PNY als Ersatz an.

Nicht erforderlich ist er allerdings bei SSD-Anbietern, die mit ihren Flash-Laufwerken nach wie vor das Handwerkszeug für den Umstieg mitliefern. Dazu gehört etwa Kingston. Von dem Anbieter sind etwa die SSDs der Reihe SSDNow V310 gegen einen geringen Aufpreis auch als Upgrade-Kit für Desktops und Notebooks erhältlich. Letzteres kommt mit einem 3,5-Zoll- respektive 2,5-Zoll-Einbaurahmen, einen 7-auf-9,5-Millimeter-Adapter, Befestigungsmaterial, Kabel und einer Klon-Software zur Datenübertragung von der Festplatte.



Video von PNY zum Upgrade-Kit: Wie man eine Festplatte klont und eine SSD in ein Notebook einbaut.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen