Sieben Geschäftsanwendungen, die auf keinem Mobilgerät fehlen dürfen

IT-ManagementIT-ProjekteMobileMobile Apps
Apps auf Smartphone (Bild: Shutterstock / Oleksiy Mark)

Mobilgeräte – seien es nun Smartphone oder Tablets – sind für immer mehr Menschen unverzichtbar für ihre Arbeit. Doch gerade da stellt sich die Frage, welche Apps den größten Nutzen bringen. Peter Goldbrunner, Director Sales Central Europe und kommissarischer Leiter für die Region Zentraleuropa bei Citrix, hat sich dazu für ITespresso Gedanken gemacht.

Welche Business-Apps benötigen mobile IT-Anwender, um unterwegs produktiv arbeiten zu können? Laut einer Umfrage für den aktuellen Citrix Mobility Report sind heute die folgenden sieben Anwendungen für Unternehmen am relevantesten.

E-Mail und Terminkalender: 90 Prozent der befragten IT- und Business-Verantwortlichen halten den Zugriff auf E-Mails, Termine und Kontakte für die wichtigste mobile Anwendung. Die Herausforderung für die IT-Abteilung: Native Kommunikations-Apps auf Smartphones und Tablets entsprechen häufig nicht den Sicherheitsbestimmungen von Unternehmen. Idealerweise sollten Firmenkontakte und E-Mails komplett von der privaten Kommunikation getrennt und verschlüsselt auf dem Endgerät gespeichert werden.

Peter Goldbrunner, der Autor dieses Expertenbeitrags für ITespresso, ist Director Sales Central Europe und kommissarischer Leiter für die Region Zentraleuropa bei Citrix (Bild: Citrix).
Peter Goldbrunner, der Autor dieses Expertenbeitrags für ITespresso, ist Director Sales Central Europe und kommissarischer Leiter für die Region Zentraleuropa bei Citrix (Bild: Citrix).

Fachspezifische Anwendungen: Die Mehrheit der Umfrageteilnehmer legt großen Wert darauf, dass sich auf dem Mobilgerät auch fachspezifische Anwendungen nutzen lassen. IT-Abteilungen müssen also Lösungen finden, um die wichtigsten Geschäftsapplikationen für Mobilgeräte zur Verfügung zu stellen – und dies möglichst so, dass sie auch auf kleineren Bildschirmen mit Touch-Steuerung komfortabel bedienbar sind. Dabei sollte allerdings möglichst wenig Entwicklungs- und Programmieraufwand anfallen.

Filesharing-Applikationen: Auf Platz drei der wichtigsten Anwendungen für mobile Anwender liegen Apps für den mobilen Datenaustausch. Anwender benötigen Lösungen, um Geschäftsdokumente von unterwegs sicher mit anderen Anwendern zu teilen, E- Mail-Attachments oder andere Dateien in einer geschützten Umgebung auf dem Mobilgerät abzulegen und Informationen möglichst einfach zwischen unterschiedlichen Endgeräten zu synchronisieren. Das Angebot an Filesharing-Diensten für diese Aufgaben ist groß – IT-Abteilungen sollten im Business-Umfeld allerdings nur auf Lösungen setzen, die eine granulare Zugriffskontrolle und einen durchgängigen Schutz sensibler Daten gewährleisten.

Collaboration-Tools: Projekte in Unternehmen gehen schneller voran, wenn Anwender von jedem Ort aus schnell und einfach mit ihrem Team kommunizieren und gemeinsam an Aufgaben arbeiten können. Besonders gefragt sind Tools, die es mobilen Anwendern ermöglichen, auch unterwegs Dokumente zu editieren, Notizen und Ideen festzuhalten und diese mit anderen Mitgliedern ihres Teams zu teilen.

Sichere Web-Browser: Für den Zugriff auf Web-basierte Business-Anwendungen benötigen mobile Anwender eine Browser-App, die alle Sicherheitsanforderungen des Unternehmens erfüllt. Dazu gehören zum Beispiel die Verschlüsselung der Datenübertragung und eine sichere Benutzerauthentifizierung. Im Idealfall sollte mit dem mobilen Browser auch geschützter Zugang zu internen Web-Anwendungen wie zum Beispiel dem Firmen-Intranet möglich sein.

Zugang zu SharePoint: Jeder dritte Teilnehmer der Citrix-Umfrage zählt den Zugriff auf SharePoint-Umgebungen zu den wichtigsten mobilen Geschäftsanwendungen. Die IT- Abteilung muss dabei durch geeignete Schutzmaßnahmen sicherstellen, dass vertrauliche Dokumente – auch beim Verlust des Mobilgeräts – nicht in die falschen Hände geraten können.

Web-Conferencing: Online-Meetings und Video-/Audio-Konferenzen stehen ebenfalls auf der Liste der wichtigsten mobilen Anwendungen für Business-User. Anwender sollten sich bei Bedarf jederzeit mit Kollegen, Kunden oder Partnern austauschen können und von jedem Ort aus Zugang zu Meetings, Webinaren oder Schulungen haben. Dabei kommt es unter anderem darauf an, Lösungen zu finden, die auch über Verbindungen mit geringer Bandbreite gute Bild- und Tonqualität bieten.

Jede einzelne dieser Anwendungen hilft mobilen Mitarbeitern, Geschäftsaufgaben unterwegs schnell und effizient zu erledigen. Die steigende Vielfalt mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablets macht das Management der Infrastruktur aber auch komplexer. Kopfschmerzen bereiten IT-Verantwortlichen zudem die vielen neuen Anwendungen, die ein zusätzliches Sicherheitsrisiko darstellen können.

Eine Enterprise-Mobility-Strategie fördert produktives Arbeiten und den Schutz vertraulicher Unternehmensdaten. Der Mobility-Trend ist gerade erst am Anfang. Für Unternehmen lohnt es daher, sich frühzeitig mit dem Thema Mobility auseinanderzusetzen.

Umfrage

Wie nutzen Sie Notebook und Tablet im Berufsleben?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...