Fonic startet Aktion mit 2 GByte Monatskontingent

MobileWorkspaceZubehör
Fonic (Bild: Fonic)

Bis zum 2. Februar bietet der Mobilfunkdiscounter seinen Mobiltarif “Allnet Flat” mit einem Highspeed-Surf-Kontingent von 2 GByte monatlich an. Dazu erhöht er das Surf-Kontingent seines Angebots für 19,95 Euro vorübergehend von 500 auf 2000 MByte. ITespresso.de hat geprüft, ob sich das Zugreifen lohnt.

Fonic erhöht in einer bis 2. Februar befristeten Aktion bei seinem Allnet-Flat-Tarif die Menge der schenll übertragbaren Daten. Für den Monatspreis von 19,95 Euro surfen User bei bis zu 2 GByte Datenvolumen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s. Danach schaltet das System auf GPRS-Speed (64 KBit/s) zurück. Nutzer des Fonic-Aktionstarifs können sich im 3G- und im 4G-Netz bewegen.

Fonic (Bild: Fonic)

Im Preis enthalten sind zudem beliebig viele Gesprächsminuten in alle deutschen Netze. Für SMS-Nachrichten müssen wie jeweils 9 Cent pro Stück bezahlt werden. Die Anmeldegebühr beträgt 9,95 Euro. Das Paket ist monatlich kündbar.

Das Sonderangebot für das O2-Funknetz, das in Großstädten gut ausgebaut ist (die Netzabdeckung lässt sich online prüfen), lohnt sich für Mobilfunknutzer allerdisng nur bedingt.

Vom Preis her ist Sim.de auf den ersten Blick mit seinem Angebot sehr ähnlich: Für die gleiche Monatsgebühr gibt der Tarif “LTE 2” identische Kapazitäten her. Allerdings bindet sich der Kunde hier auf zwei Jahre und surft ausschließlich im LTE-Netz. Der Sim.de-Tarif “LTE 2” ist – interessanterweise zum gleichen Preis – dagegen auch als monatlich kündbare Variante erhältlich. Auch Weltbild bietet einen unter dem Namen “LTE-Tarif M” entsprechenden LTE-Tarif an.

Wer nur ein UMTS-Telefon hat, bekommt dieselben Kontingente zum gleichen Preis und derselben Geschwindigkeit bei DeutschlandSIM und Discoplus unter dem Namen “Flat L 2000”, allerdings mit einer Einrichtungsgebühr von 24,95 Euro. Auch hier können Nutzer monatlich kündigen. Im Gegensatz zum Fonic-Angebot sind hier beliebig viele SMS kostenlos dabei.

Ob sich die Fonic-Aktion für Vielsurfer wirklich lohnt, hängt also davon ab, ob sie viele SMS versenden und wie gut die Netzabdeckung dort ist, wo das Mobiltelefon überwiegend genutzt werden soll.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen