Voice over WLAN: Ascom und Meru Networks stellen ausfallsicheres Handset vor

IT-ManagementIT-ProjekteMobileNetzwerkeVoIPWLAN
VoWLAN-Handset i62 (Bild: Ascom)

Das i62 ist nach Angaben der beiden Hersteller das erste wirklich ausfallsichere System für drahtlose Sprachkommunikation über die IT-Infrastruktur. Die Technik soll Informationen und Sprache immer verlustfrei übertragen. Sicher sein kann man sich damit allerdings nur im Zusammenspiel mit einem WLAN von meru Networks.

VoIP-Telefon-Hersteller Ascom und Funknetzspezialist Meru Networks haben gemeinsam das SIP-Telefon i62 präsentiert. Während Ascom bereits Erfahrung mit WLAN-Telefonen für Internet-Telefonie-Systeme einbringt, ist Meru Networks bei der Netzwerkoptimierung beziehungsweise “Selbstheilung” von WLAN-Strukturen aktiv. Aus der Kooperation der beiden ist nun das ihren Angaben zufolge erste “ausfallsichere VoWLAN”-Telefon hervorgegegangen. Potenzial dafür sehen sie zum Beispiel in Krankenhäusern und Pflegeheimen, aber auch in der Produktion, sowie letztendlich für viele Unternehmen, die bereits mit IP-Telefonanlagen arbeiten.

VoWLAN-Handset i62 (Bild: Ascom)
Das VoWLAN-Handset i62 soll das erste wirklich ausfallsichere Datentelefon für Funknetze sein (Bild: Ascom).

Das Komplettpaket für die sichere, schnurlose Telefonie bindet sich in die IT-Infrastruktur ein. Im Bereich “Sprachübertragung per Funknetzwerk” (VoWLAN) leidet beim Wechsel zwischen den Zugriffspunkten bisher oft die Sprachqualität. Außerdem haben sich kurze Akkulaufzeiten der Endgeräte oder Signalabbrüche als problematisch erwiesen. Um das zu vermeiden, stimmen Ascom sein Handset i62 und Meru Networks seine Komponenten für WLAN-Architekturen aufeinander ab. In den abgeschirmten virtuellen Meru-Funknetzen werden Sprache und Daten als IP-Pakete übertragen und dabei die Voice-Daten mit QoS-Funktionen (“Quality of Service”) im regelmäßigen Fluss gehalten.

Die Lösung ist für WLAN nach 802.11a/b/g/n geeignet. Die beiden IT-Unternehmen haben ihre Produkte im Rahmen der Partnerschaft gegenseitig zertifiziert. Eine HTML-Management-Oberfläche steuert jedes einzelne Telefon. Mit Updates versorgt werden sie automatisch ebnfals via WLAN .

Das VoIP-Handset ist einzeln ab 280 Euro im Handel. Sinnvoll ist sein Einsatz aber sicher erst in einem gut durchdachten Gesamtkonzept auf Basis von Merus WLAN-Infrastruktur. Im Rahmen der dann fälligen Projekte ist das Endgerät sicher der kleinste Posten. Der Listenpreis des Telefons liegt bei 335 Euro netto (398,65 Euro brutto), Meru Networks verspricht, in Verbindung mit Meru-WLAN Sonderkonditionen zu gewähren.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen