Moviecut 2015 hilft Smartphone-Videos aufzupolieren

MobileSmartphoneSoftwareWorkspaceZubehör
Moviecut 2015 (Bild: Abelssoft)

Die Videobearbeitungs-Software kürzt, hellt zu dunkle Stellen auf und untermalt Filme mit Sound. Formatwandler und Youtube-Export helfen, Filme für andere Betrachter bereitzustellen. Die oft schnell mit dem Smartphone aufgenommenen Werke lassen sich so mit einfachen Mitteln professionalisieren.

Abelssoft bringt mit Moviecut 2015 eine Windows-Software für den Videoschnitt für Einsteiger auf den Markt. Mit Filtern für beispielsweise Helligkeit, Rotation und mit Funktionen zum Entfernen oder Umkopieren von Filmschnipseln soll das Programm mit fast allen Videoformaten zu Ergebnissen in besserer Qualität bei weniger Speicherbedarf verhelfen.

Moviecut2015-Filter (Bild: Abelssoft)
Moviecut 2015 schneidet, filtert und exportiert Digitalvideos in Dateien und ins Netz (Bild: Abelssoft).

Die Software schneidet etwa die vom Benutzer markierten Szenen aus einem Video heraus. Langweilige Szenen lassen sich so mit wenigen Handgriffen entfernen. Laut Hersteller ist die Benutzeroberfläche ohne Handbuch verständlich.

Wer die ausgewählten Szenen aufbessern will, nutzt dazu die enthaltenen Filter und Effekte. Auch hier muss nur der zu bearbeitende Teil des Streifens markiert werden, um dann darauf die passenden Filter anzuwenden. So lassen sich zu dunkel geratene Videos aufhellen, um verschwundende Details wieder sichtbar zu machen, Filmausschnitte mit Musikdateien verbinden oder das schief aufgenommene Video gerade ausrichten.

Eine Export-Funktion gibt unterschiedliche Filmdatei-Typen aus und kann die Formate untereinander konvertieren. Mit dem Youtube-Export wird der Film auf der Videoplattform veröffentlicht.

Eine 30 Tage kostenlos nutzbare Testversion steht zum Download bereit. Die Vollversion für Windows XP, Vista, Windows 7 und Windows 8 (32 und 64 Bit) kostet 29,90 Euro.

Stark verwackelte Filme bearbeitet man sicher besser mit Tools wie Prodrenalin. Das kostet allerdings 48,99 Euro. Kostenlose Videobearbeitung ermöglicht der SVCD Video Editor. Dessen Oberfläche sieht jedoch weitaus komplizierter als die des Abelssoft-Werkzeugs.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen