Mozilla will Firefox OS auch in Wearables und Haushaltsgeräte bringen

BetriebssystemInnovationMobileWearableWorkspaceZubehör
Firefox OS (Grafik: Mozilla)

Einem hochrangigem Verantwortlichen der Mozilla Foundation zufolge werden bereits Gespräche mit möglichen Partnern geführt. Allerdings ist noch offen, wann erste Geräte auf den Markt kommen könnten. Sicher ist jedoch, dass Wearables mit Firefox OS plattformunabhängig mit beliebigen Geräten kommunizieren können.

Mozilla arbeitet an einer Version von Firefox OS für Wearables. Das erklärte einem Bericht von Computerworld zufolge Joe Cheng, Produkt- und Projektmanager von Mozillas Mobile Devices Group, am Rande der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Demzufolge ist zudem auch geplant, Firefox OS für Haushaltsgeräte zu adaptieren.

Mozilla arbeitet an einer Version von Firefox OS für Wearables (Bild: Mozilla)

Firefox OS soll Cheng zufolge auf unterschiedlichen internetfähigen Geräten installierbar werden um so eine einfache Kommunikation und den Datenaustausch zwischen allen mobilen Geräten, Fernsehern, Haushaltsgeräten und Wearables zu ermöglichen.

Wearables wie Smartwatches kommen heute in erster Linie als Ergänzung für Smartphones zum Einsatz. Allerdings können Geräte mit Android Wear nur mit Android-Geräten kommunizieren. Gleiches gilt auch für die Apple Watch, die nur mit iPhones funktioniert. Mozilla will diese Beschränkung aufheben. Firefox Os könne mit allen Geräten kommunizieren, unabhängig vom Betriebssystem. Das sei durch den Einsatz von Open-Source-Technologien möglich.

Wann Firefox OS für Wearable-Computing-Produkte verfügbar sein wird, ließ Cheng offen. Man verhandele aber bereits mit Partnern, die Firefox OS in ihren Geräten nutzen wollen, heißt es in dem Computerworld-Bericht weiter.

In einer Präsentation stellte Cheng mögliche Funktionen von Firefox OS für Wearables vor. Demnach könnte eine Smartwatch nach Abschluss des Waschvorgangs eine Benachrichtigung von einer Waschmaschine erhalten oder Fitness-Daten sammeln und an ein Smartphone weiterleiten. Letzteres ist allerdings eine Funktion, die viele derzeit erhältliche Smartwatches schon jetzt bieten.

Ein weiteres Einsatzgebiet sind TV-Geräte. Auf der CES hat Panasonic den ersten Fernseher mit Firefox OS vorgestellt. Außerdem planen Berichten zufolge TCL sowie Philips den auf Firefox OS basierenden Chromecast-Konkurrenten Matchstick in Fernseher, Monitore und Settop-Boxen zu verbauen.

Tipp: Wie gut kennen Sie Firefox? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Umfrage

Was halten Sie vom sogenannten Smart Home?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen