Kostenloses Tool dokumentiert Netzwerke

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoftwareWorkspaceZubehör
JDisc Discovey

Die JDisc Discovery Starter Edition scannt das ganze Netz und liefert Informationen über den Status der angeschlossenen Hardware und der darauf installierten Software. Alle Basisdaten des Netzwerks landen im Report, tiefergehende Infos erfasst die kostenpflichtige Professional Edition.

Das schwäbische Unternehmen JDisc bringt seine Netzwerkreport-Software Discovery in einer kostenfreien Version auf den Markt. Die Hilfe bei der Überwachung von Netzwerken kleiner und mittlerer Unternehmen läuft vollautomatisch ab und ist anders als andere Demo- oder Starter-Versionen zeitlich nicht eingeschränkt.

JDisc-Discovery-Scan (Bild: JDisc)
JDisc Discovery durchscannt das ganze Netz und schreibt Reports. (Bild: JDisc)

Die Software erfasst die elementaren Attribute der SNMP-Geräte, darunter IP Adressen, MAC-Adressen, Typ, Modell Seriennummer, Betriebssystem und Patch-Level. Sie durchsucht die Netzwerkrechner mit den Betriebssystemen Windows (NT 4.0 und aufwärts), IBM AIX, Solaris, HP-UX, Linux, Mac OS X. Root-Rechte werden für die meisten Unix Betriebssysteme nicht benötigt.

Discovery erkennt auch virtuelle Computer und erfasst dabei 13 Virtualisierungstechniken. Alle Netzverbindungen fließen in den Report ein. Das Programm erkennt IPv4- und IPv6-Netzwerke sowie Windows-Domänen und Active-Directory-Installationen – und ordnet diese den einzelnen Geräten zu.

Die Reports, die JDisc Discovery ausgibt, lassen sich über einen Reportgenerator an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Die Ausgaben können Administratoren über komplexe Bedingungen verändern.

Die kostenpflichtige Professional Edition, die noch mehr Details erkennt, lässt sich über verschiedene Lizenzmodelle kaufen, abonnieren oder für zeitlich begrenzte Projekte erwerben. Der Großteil der Gebühren besteht aus Support-Dienstleisugen, einen individuellen Preis ermittelt ein Preiskalkulator.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen