Tenorshare aktualisiert Recovery-Software für iOS- und Android-Geräte

Data & StorageMobileSicherheitSicherheitsmanagementStorageWorkspaceZubehör
Tenorshare-Smartphone-Rettung (Bild: Tenorshare)

Die Software wird in Varianten für PC und Mac angeboten. Sie sorgt dann auf angeschlossenen iOS- und Android-Geräten für die Wiederherstellung von verlorengegangenen Informationen auf Smartphones. So sollen sich Fehler von Nutzern und Software wieder ausbügeln lassen.

Der Hersteller Tenorshare hat mit den iPhone Data Recovery und Android Data Recovery zwei Programme für die Datenrettung auf Smartphones im Angebot. Laut Anbieter handelt es sich dabei um eine Recovery-Software, wie man sie vom PC schon kennt, sie für iOS und Android aber in dieser Form noch nicht existierte.

Tenorshare Smartphone-Rettung (Bild: Tenorshare)

Die Software iPhone Data Recovery 6 holt sämtliche iPhone-Daten wieder. Sie unterstützt die iPhone-Generationen 3 bis 6 bis hin zur neuesten Version mit iOS 8. Nicht mehr zugängliche Fotos, Kontakte, SMS, Notizen, Whatsapp-Nachrichten, Sprachnotizen, Memos, SMS-Anhänge, Safari-Lesezeichen und der Anrufverlauf lassen sich sich wiederherstellen. Insgesamt 15 Dateitypen regeneriert das Tenorshare-Programm.

Das Produkt ermöglicht drei Arten der Wiederherstellung: Direkte Wiederbelebung ohne iTunes-Backup, Zurückholen mit Hilfe des Apple-Online-Backups in iTunes und Nutzung des iCloud-Backups. Für die “Direktversicherung” wird das iPhone einfach angeschlossen, Backup-Datei ist keines nötig. iPhones ab Version 4S und neuer müssen nicht in den DFU-Modus versetzt werden.

Dadurch wird die Wiederherstellung deutlich schneller. Die Variante “mit iTunes” nutzt die zuvor damit erzeugten Backup-Dateien. Das Smartphone muss also nicht mit dem Computer verbunden werden. Diese Variante bietet sich an, wenn das iPhone verloren, gestohlen oder ernsthaft beschädigt ist. Sie kann auch Daten aus unlesbaren iTunes-Backups extrahieren und auf dem Computer speichern. Die dritte Recovery-Methode mit iCloud-Backup überschreibt die aktuellen Daten auf dem Gerät nicht mit Backups des ganzen Geräts.

iPhone Data Recovery (Bild: Tenorshare)
iPhone Data Recovery scannt zuerst das Apple-Mobilgerät und zeigt dann, was verschwunden ist und was sich davon wiederherstellen lässt (Bild: Tenorshare).

Nutzer von Tenorshare iPhone Data Recovery 6 können in einer Liste wiederherstellbarer Dateien mit Zeit, Name und anderen Details nachsehen, was sie wieder aufbereiten wollen. Tenorshare iPhone Data Recovery 6 ist für 32- und 64-Bit-Windows von XP bis 8.1 sowie für Mac OS X 10.5 bis 10.9 verfügbar. Zusätzlich wird eine Version für alle gängigen iPad-Modelle angeboten. Alle genannten Versionen kosten jeweils 60 Euro und sind über die Tenorshare-Website erhältlich. 

Die Version für Smartphones mit Googles Mobilbetriebssystem, Tenorshare Android Data Recovery 4, kann wie die iOS-Version Fotos, Videos, SMS, Kontakte und Anrufverlauf auch von gerooteten Mobilgeräten wiederherstellen. Das funktioniert mit allen Geräten, auf denen Android in Version 1.5 bis 5.0 installiert ist. Ist das Gerät nicht gerootet, können nur Fotos und Videos wiedergeholt werden. Nutzer von Android Data Recovery 4 können in einer Vorschau wiederherstellbarer Dateien prüfen und entscheiden, was sie wirklich zurückholen möchten. Android Data Recovery 4 für Windows kostet 43 Euro.

Die Version Android Data Recovery 4 Pro kann zusätzlich verlorene Dokumente, Audiodateien und weitere Arten von Dateien retten. Sie funktioniert nicht nur über die USB-Verbindung, sondern akzeptiert auch eine WLAN-Connection für die Wiederherstellung von Daten. In einem Experten-Modus bietet es weitere Optionen. Diese Variante kostet 53 Euro für Windows und 63 für Mac OS X.

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen