SIM.de: Etelon startet noch eine Mobilfunkmarke

MobileMobilfunkSmartphoneWorkspaceZubehör
Website von SIM.de (Screenshot: ITespresso)

Zu Beginn sind zwei Smartphone-Tarife mit LTE-Internet-Flatrates mit 1 und 2 GByte Inklusivvolumen verfügbar. Sie kosten 14,95 respektive 19,95 Euro pro Monat. Beide sind monatlich kündbar. Wer sich für einen Zweijahresvertrag entscheidet, bekommt das Motorola Moto G ohne Zusatzkosten dazu.

Die Eteleon AG führt mit sim.de in diesen Tagen eine neue Mobilfunkmarke ein, die sich schwerpunktmäßig an Smartphone-Nutzer richtet, die LTE nutzen wollen. Bisher tritt Etelon am Markt unter anderem bereits mit den Discount-Marken DeutschlandSIM, Discoplus, winSIM und PremiumSIM auf.

Website von SIM.de (Screenshot: ITespresso)
SIM.de geht jetzt mit den Tarifen LTE Eins und LTE Zwei an den Start (Screenshot: ITespresso).

Bei SIM.de werden zum Start zwei LTE-Flatrates mit 1 respektive 2 GByte Inklusivvolumen und einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 21,1 MBit/s beziehungsweise 50 MBit/s angeboten. Die Tarife heißen schlicht “LTE Eins” und “LTE Zwei”. Die Preise liegen bei 14,95 respektive 19,95 Euro pro Monat. Die einmalige Einrichtungsgebühr beträgt 4,95 Euro. Nutzer beider Tarife verwenden das O2-Netz.

Neben dem Inklusivvolumen erlauben beide Tarife unbegrenzte Telefonie und unlimitierten SMS-Versand in alle deutschen Netze. Der einmalige Preis für das Startpaket liegt bei 29,95 Euro. Beide Tarife sind monatlich kündbar. Wer sich für eine zweijährige Vertragslaufzeit entscheidet, bekommt das Startpaket 20 Euro günstiger. Die Einrichtungsgebühr von 4,95 Euro bleibt jedoch unverändert.

Die Tarife von SIM.de können sich im Vergleich zur Konkurrenz derzeit sehen lassen. Da jedoch auch in naher Zukunft mit viel Bewegung in dem Markt zu rechnen ist, sollte man sich gut überlegen, ob man sich auf die zweijährige Vertragsbindung einlässt. Einen vergleichbares Angebot ohne Vertragsbindung macht zum Beispiel Blau mit seiner Allnet-Flat Option für 19,90 Euro pro Monat. Allerdings sind dort nur 500 MByte Datenübertragung mit bis zu 42 MBit/s enthalten und er umfasst keine SMS-Flat.

Bei Simyo kostet der Tarif All-On Flat, der 1 GByte mit bis zu 42 MBit/s sowie SMS und Telefonie-Flat in alle deutschen Netze umfasst, derzeit 24,90 Euro pro Monat. Die einmalige Anschlussgebühr liegt hier bei 19,90 Euro, allerdings bindet man sich ebenfalls auf zwei Jahre an den Anbieter.

Fonic tut sich generell mit Angeboten mit hohen Datenvolumen schwer. Hier ist immer ab 500 MByte Schluss. Das gilt auch für die Allnet-Flat, die 19,95 Euro kostet – und damit preislich mit dem neuen Tarif LTE Eins von SIM.de vergleichbar ist. Allerdings ist bei Fonic nicht nur das Inklusivvolumen lediglich halb so groß, sondern kostet auch noch jede versandte SM 9 Cent.

Der SMS-Versand ist beim Tarif All-Net Flat von Lidl Mobile zwar mit abgedeckt, aber auch da gibt es für 19,99 Euro nur 500 MByte Inklusivvolumen. Dafür bekommen Neukunden 10 Euro Startbonus – womit dann die Startgebühr von 9,95 Euro quasi zurückerstattet wird.

Zum Start bietet SIM.de zudem eine überschaubare Auswahl an LTE-fähigen Smartphone mit an. Das iPhone 6 gibt es im Tarif LTE Eins für 39,95 Euro ohne Einmalzahlung für das Smartphone. Das Samsung Galaxy S5 ist mit dem Tarif für 29,95 Euro pro Monat erhältlich, das Galaxy S5 Mini für 24,95 Euro. Und das Motorola Moto G mit 8 GByte Speicher bekommen Nutzer, die sich für den Zweijahresvertrag entscheiden, sogar komplett ohne Zusatzkosten.

Bei SIM.de gibt es das Motorola Moto G bei Abschluss eines Zweijahresvertrag ohne Zusatzkosten (Screenshot: ITespresso).
Bei SIM.de gibt es das Motorola Moto G bei Abschluss eines Zweijahresvertrag ohne Zusatzkosten (Screenshot: ITespresso).
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen