Die Weihnachtsflat von Crash-Tarife im Schnäppchen-Check

MobileMobilfunkWorkspaceZubehör
Crash-Tarife X-Mas-Deal (Bild: Crash-Tarife)

Die Discount-Tochter von Mobilom-Debitel verkauft derzeit Mobilfunkverträge, die zumindest zur Weihnachtszeit bestechend günstig klingen. ITespresso hat sich näher angesehen, was hinter der Offerte steckt. Wer nur die genannten Kontingente nutzt und rechtzeitig aussteigen kann, hat durchaus etwas davon – alle anderen zahlen drauf.

Crash-Tarife.de bietet mit seinem “X-Mas-Tarif” unter dem Namen “Flat Light 100” ein Bündel aus Internet-Highspeed-Verbindung für bis zu 200 MByte Datentransfer mit 7,2 MBit/s, beliebig vielen SMS ins deutsche Netz und 100 monatlichen Gesprächsminuten für 4,99 Euro im Monat. Und als Weihnachtsgeschenk gibt es noch den Wegfall der Anschlussgebühr von sonst 29,99 Euro dazu.

Crash-Tarife X-Mas-Deal (Bild: Crash-Tarife)

Das klingt zunächst gut für Wenigtelefonierer und Durchschnitts-Surfer. Doch wie bei derzeit fast allen Mobilfunkangeboten gibt es diverse Stolpersteine, die das mobile Dasein dann doch teuer machen könnten. Die “gesparte” Anschlussgebühr wird zum Beispiel nur erstattet, wenn der Kunde innerhalb von 14 Tagen nach Freischaltung eine SMS an 22240 mit dem Text “AG Online” von der von Mobilcom-debitel aktivierten Karte sendet.

Und telefoniert der Nutzer länger als im Inklusivvolumen abgedeckt, bezahlt er für jede angefangene Minute 29 Cent. Zudem verpflichtet er sich für zwei Jahre und muss damit leben, dass die Flatrate für dieselben Kontingente ab dem 25. Monat 19,99 Euro kostet, also das Vierfache der Abschlusssumme. Rechtzeitig zu kündigen ist also unabdingbar. Das “Schnäppchen” lohnt sich also nur für Nutzer, die nicht mehr benötigen, als die enthaltene Menge und die die Vertragsbindung rechtzeitig verlassen.

Der Tarif wird für das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom angeboten und ist in begrenzter Stückzahl verfügbar. Alle User, die den Deal verpassen oder zu spät abschließen, zahlen wieder 19,99 Euro pro Monat. Crash-Tarife lässt aber hier zumindest einen Rettungsanker für die Zuspätgekommenen: Alle Verträge können bei Crash-Tarife innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss per schriftlichem Widerspruch rückgängig gemacht werden.

Wer ein langfristig kontrollierbares Angebot für diese Kontingente (100 Telefonminuten, SMS-Flat und Highspeed-Surfen mit 200 MByte) sucht, bekommt etwa bei Vodafone für 15 Euro den Tarif “Smartphone Allnet”, bei DeutschlandSIM für 16,95 Euro die “Flat 500 M” und bei den anderen Marken desselben Anbieters (Eteleon), also Discoplus (Flat M 500S), Hellomobil (Flatrate-XS 500S plus), Maxxim (Flatrate-XS 500S plus), McSIM (Flat XS 500S plus), Phonex (Flat XS 500S plus), PremiumSIM (Flat XS 500S plus), Simply (Flatrate-XS 500S plus), Smartmobil (Flat XS 500S) und WinSIM (Flat M 500) nahezu den gleichen Preis.

Sie sind also allesamt preiswerter als der Telekom/Crash-Tarif ab dem 25. Monat. Wer sich aber auf eine kurze Liaison mit der Telekom mit gut geplantem Ende einlässt, kann zwei Jahre davon profitieren. Vergleichbar gute Angebote existieren derzeit keine.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen