Hightech-Award CyberOne 2015 nimmt jetzt Bewerbungen entgegen

Start-UpUnternehmen
CyberOne 2015 Logo (Bild: bwcon)

Ausgerichtet wird er bereits zum 17. Mal von “Baden-Württemberg: Connected” (bwcon). Die Organisation sieht CyberOne 2015 als zentralen Landespreis für innovative Geschäftskonzepte und die besten Start-ups. Teilnehmen dürfen Unternehmen aller Technologiebereiche aus Baden-Württemberg.

Baden-Württemberg: Connected (bwcon) sucht ab sofort zum 17. Mal sucht mit dem CyberOne 2015 innovative Geschäftskonzepte und die besten Start-ups. Bewerbungen werden noch bis zum 23. März 2015 über die Website des Wettbewerbs entgegengenommen. Der Wettbewerb wird durch Sponsorengelder, unter anderem von Hewlett-Packard, IBM, Zeiss, Datev und dem High-Tech-Gründerfonds, sowie mit Unterstützung des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft finanziert. Er soll Gründern sowie Unternehmen eine Plattform bieten, um sich und ihre Geschäftskonzepte zu präsentieren, zu validieren und Zugang zu Investoren und Geschäftspartnern vermitteln.

CyberOne 2015 Logo (Bild: bwcon)

Am Wettbewerb können Firmen in zwei Kategorien teilnehmen. In der einen messen sich Start-ups und Ausgründungen aus Forschungseinrichtungen, die nicht älter als drei Jahre sind und bislang einen Umsatz von maximal einer Millionen Euro erzielt haben. Die zweite Kategorie soll Technologieunternehmen ansprechen, die eine risikoreiche Geschäftsfelderweiterung in Angriff nehmen wollen, zum Beispiel durch Internationalisierung, Auslagerung von Innovationsprojekten oder durch Diversifikation, oder die mit innovativen Konzepten und Strategien neue Standards setzen und Märkte revolutionieren wollen.

Für die Finalisten sind bei CyberOne 2015 Geld- und Sachpreise im Wert von insgesamt über 100.000 Euro ausgelobt. Teilnehmende Unternehmen müssen entweder in Baden-Württemberg gegründet worden sein, ihren Firmensitz in das Bundesland verlegen oder bereits verlegt haben.

Wer sich noch nicht bereit fühlt, um am Wettbewerb teilzunehmen, kann sich auf der seit Oktober laufenden Veranstaltungsreihe bwcon Entrepreneurship darauf vorbereiten. Mit ihr soll an zahlreichen Orten in Baden-Württemberg Praxiswissen für Gründer und Unternehmer vermittelt werden. Die nächsten Termine sind am 22. Januar in Konstanz udn am 5 Februar in Walldorf. Außerdem ist für Februar/März noch ein Termin in Heilbronn geplant.

Die Veranstalter versprechen in Fachvorträgen über zahlreiche Aspekte der Unternehmensgründung zu informieren, darunter zu Business-Planung, Geschäftsmodellen, geistigem Eigentum, Markteintritt, Steuern und Recht, sowie Marketing, Vertrieb oder Finanzierung. Außerdem berichten erfolgreiche Existenzgründer aus der Praxis und geben Einblick in ihre Laufbahn als Gründer.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen