Nexus 6 kann jetzt im Google Play Store vorbestellt werden

MobileSmartphoneWorkspaceZubehör
Google hat Nexus 6 offiziell vorgestellt (Bild: Google)

Das 64-GByte-Modell für 699 Euro war allerdings schon kurz nach Start der Vorbestellphase vergriffen. Für die 32-GByte-Ausführung zum Preis von 649 Euro nennt Google eine Lieferzeit von “3 bis 4 Wochen”. Interessenten können das 6-Zoll-Smartphone auch bei Media Markt, Saturn und Amazon vorbestellen – und zwar jeweils 50 Euro günstiger.

Google nimmt ab heute auch im deutschen Play Store Vorbestellungen für das Nexus 6 entgegegen. Das von Motorola gefertigte 6-Zoll-Gerät mit Android 5.0 kann zudem auch bei Media Markt, Saturn sowie Amazon bestellt werden. Die Auslieferung über die Partner beginnt voraussichtlich kommende Woche.

Google Nexus 6 (Bild: Google)

Für die 32-GByte-Version des Nexus 6 gibt Google im Play Store aktuell eine Lieferzeit von “3 bis 4 Wochen” an. Das Smartphone kostet dort 649 Euro, zuzüglich 10 Euro Versandkosten. Die 64-GByte-Ausführung, die für 699 Euro angeboten wird, ist aktuell bereits wieder vergriffen.

Media Markt, Saturn und Amazon bieten die unterschiedlichen Ausführungen des Google-Smartphones jeweils 50 Euro günstiger an. Mit 32 GByte Speicher kostet es bei ihnen 599 Euro, mit 64 GByte 649 Euro. Die Elektronik-Disocunter nennen als Lieferdatum den 25. November, Amazon macht noch keine Angaben zum Verfügbarkeitstermin.

In den USA wird das neue Nexus-Modell bereits seit Ende Oktober verkauft. Dort war es schon wenige Stunden nach Verkaufsstart im Play Store wiedr vergriffen. Google versprach daraufhin, sein Lager jeden Mittwoch mit neuen Geräten aufzufüllen. Seit dem 6. November bietet zudem Motorola das Nexus 6 in den USA auch über seinen eigenen Onlineshop. Allerdings ist es auch dort ausverkauft.

Bereits beim Verkaufsstart des Nexus 4 und des Nexus 5 hatte Google erhebliche Probleme, die Nachfrage zu befriedigen. Das Nexus 4 war zum Verkaufsstart im November 2012 binnen einer halben Stunde vergriffen. Als Anfang Dezember 2012 eine weitere Charge verfügbar wurde, dauert es nicht wesentlich länger. Damals schoben sich Google und sein Fertigungspartner LG gegenseitig die Schuld an den Lieferengpässen zu. Auch das ebenfalls von LG produzierte Nexus 5 war einen Tag nach Verkaufsstart am 31. Oktober 2013 in einigen Ausführungen bereits nicht mehr lieferbar.

Umfrage

Wie treu sind Sie in Bezug auf das Betriebssystem Ihres Smartphones?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen