Lexware präsentiert überarbeitetes Payment-System

Elektronisches BezahlenIT-ManagementIT-ProjekteMarketingMobileSoftware
Lexware Pay

Händler können mit der Erfassung von Kredit- und EC-Karten im Lesegerät nun auch ohne Unterschrift des Kunden Zahlungen akzeptieren. “Lexware pay Chip & PIN” nimmt dazu Geheimnummern entgegen. Der Kartenleser überträgt die Zahlungsfreigabe und Daten jetzt per Bluetooth.

Lexware hat die Funktion Chip & PIN in sein Zahlungssystem Lexware pay integriert. Die Lösung von Lexware und Wirecard benötigt ein mobiles Kartenlesegerät. Das “Posmate Smart” von Spire Payments gibt es bei Lexware für 79,95 Euro.

Lexware Pay
Der Zahlungsdienst Lexware pay erlaubt die EC-Kartenabwicklung vor Ort mit iPhone und Kartenleser (Bild: Lexware).

Der Zahlungsdienst kostet keine monatliche Grundgebühr und verlangt keine Mindestumsätze. Als Kosten für den Händler fallen ein Prozent des Umsatzes plus 15 Cent netto pro Zahlvorgang an. Bei Kreditkarten sind 2,75 Prozent des Umsatzes fällig. Die Mehrwertsteuer von 19 Prozent muss jeweils addiert werden.

Lexware preist den Service mit einer Analyse der Creditreform (Wirtschaftslage Handwerk, Frühjahr 2014), nach der jeder vierte Betrieb bis zu 90 Tage auf sein Geld wartet: “Der dadurch entstehende volkswirtschaftliche Schaden wird vom Wirtschaftsinformationsdienst D&B auf über 50 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt”, zitiert Lexware aus der Analyse. Die schnelle Direktzahlung per Karte beseitige die hier genannten Liquiditätsprobleme.

Rechnungsdaten müssen dazu in die iOS-App eingegeben, das Kartenlesegerät mit dem iPhone oder iPad (jetzt auch drahtlos per Bluetooth) verbunden werden, die Karte durchgezogen und die PIN-Nummer eingegeben werden.

Der Service Lexware pay steht in zwei Varianten zur Verfügung: Das bisherige Swipe & Sign erlaubt die EC-Kartenzahlung mit Unterschrift und einfachem Kartenlesegerät. Die erweiterte Version Chip & PIN ermöglicht die EC- und Kreditkartenzahlung mit PIN-Eingabe und nutzt dazu das Bluetooth-Kartenlesegerät Posmate Smart.

Es gestattet die Zahlung per EC, Maestro und V Pay sowie allen gängigen nationalen und internationalen Kreditkarten. Es prüft sofort auf Kartensperrung und ausreichenden Verfügungsrahmen und reserviert den Rechnungsbetrag für die sofortige Abbuchung. Die Sicherheit nach PCI- und EMV-Vorgaben ist für das Gerät zertifiziert.

Die aktualisierte Bezahl-App ist kostenfrei verfügbar. In ihr kann zwischen beiden Zahlungsvarianten (Unterschrift oder PIN) gewechselt werden. Kunden können das neue Kartenlesegerät direkt beim Service von Lexware pay bestellen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen