13. November 2014

Kabel Dutschland WLAN-Hotspot (Bild: Kabel Deutschland)

Kabel Deutschland: WLAN-Hotspot-Flat nun ohne Kabelanschluss buchbar

Sie wird jetzt für 19,99 Euro pro Monat angeboten. Für Kunden mit einem “Internet & Telefon”-Tarif des Kabelnetzbetreibers kostet sie wie bisher auch je nach Tarif zwischen 4,99 und 9,99 Euro monatlich. Wie bereits seit Einführung des Angebots sind die ersten 30 Minuten weiterhin für alle Nutzer gratis.

Mooltipass Reader (Bild: Mooltipass)

Mooltipass speichert Passwörter zum Mitnehmen

Der Offline-Passwortspeicher sichert Codewörter auf einer Karte. Abgerufen werden sie über ein Lesegerät. Das überträgt sie als würde der Nutzer sie über eine USB-Tastatur eingeben. Aktuell suchen die Entwickler auf Indiegogo Unterstützer für ihr Produkt. Die Hälfte ihrs Funding-Ziels haben sie bereits erreicht.

meeting-video-de (Screenshot: Veeting AG)

Videokonferenzen: Veeting Rooms jetzt auch in Deutschland verfügbar

Das Angebot unterliegt nach Angaben des Züricher Anbieters Veeting AG aber dem Schweizer Datenschutzgesetz. Der browserbasierende Dienst richtet sich an Unternehmenskunden und beruht auf dem WebRTC-Standard. Er kommt daher ohne Software-Installation oder Plug-ins aus. Auch eine Registrierung eingeladener Meeting-Teilnehmer ist nicht erforderlich.

Intel (Bild: Intel)

Intel startet Wettbewerb zur Wearable-Entwicklung fürs Internet der Dinge

Erfinder, Programmierer und Entwickler können bis 17. Dezember ihre Ideen für ein auf dem Intel-Entwicklermodul Edison basierendes Gerät einreichen. In der ersten Runde werden zunächst zehn Finalisten auserkoren. Die dürfen dann in der zweiten Runde den Prototypen eines Wearables realisieren. Der Gewinner steht am 23. Januar fest.

Deutsche Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Deutsche Telekom fördert Start-ups mit 500 Millionen Euro

Der Konzern gründet dazu einen Fonds namens Deutsche Telekom Capital Partners (DTCP). Nach eigener Aussage verdoppelt die Telekom damit ihr Engagement im Bereich Venture- und Innovationsinvestment. Das Unternehmen legt den Schwerpunkt vor allem auf die deutsche Start-up-Szene. Der Fonds soll Anfang 2015 seine Arbeit aufnehmen.

Doodle Logo (Bild: Doodle)

Tamedia übernimmt Doodle vollständig

Der Schritt der Schweizer Mediengruppe war bereits seit 2011 so geplant. Michael Näf und Paul E. Sevinç haben die operative Leitung im Februar 2014 an Michael Brecht übergeben und scheiden nun auch aus dem Verwaltungsrat der Doodle AG aus. Anfang 2015 soll ein Büro in Berlin eröffnet werden.

(Bild: Shutterstock/Oleg Zhevelev)

Noch ein Musik-Streaming-Dienst: Google stellt Youtube Music Key vor

Music Key steht zu Beginn nur ausgewählten Nutzern auf Einladung zur Verfügung. Zudem startet es zunächst nur in den USA, Finnland, Großbritannien, Irland, Italien, Portugal und Spanien. Als regulären Preis für das Streaming-Angebot nennt Google 10 Euro pro Monat. Dafür bekommen Nutzer auch gleichzeitig ein Abonnement für Google Play Music.

Mit dem Acer Iconia Tab 8W kommt ein weiters Windows-Tablet mit Office-365-Jahreslizenz auf den Markt (Bild: Acer).

Acer kündigt 8 Zoll großes Windows-Tablet Iconia Tab 8W an

Es unterscheidet sich nicht nur beim Betriebssystem von dem im Sommer vorgestellten Android-Tablet Iconia Tab 8. Sein IPS-Display löst 1280 mal 800 Pixel auf. Neben der Vierkern-CPU Intel Atom Z3735G sind auch 1 GByte RAM verbaut. Das Tablet kommt Ende November zur UVP von 149 Euro inklusive Jahreslizenz für Office 365 Personal in den Handel.

Bundestag (Bild: Shutterstock/Rostislav Ageev)

Bund will sich angeblich von Anteilen an Telekom und Post trennen

Aktuell gehören dem Staat unmittelbar oder über die staatliche Förderbank KfW noch 31,7 Prozent der Deutschen Telekom und 21 Prozent der Deutschen Post. Der Verkauf könnte der Staatskasse bis zu 24 Milliarden Euro bringen. Bereits im Frühjahr war einmal darüber spekuliert worden. Die Wettbewerber der Telekom begrüßen die neuerliche Diskussion.