Vodafone spendiert Mobilfunkkunden sechs Monate Netflix

NetzwerkeTelekommunikationWorkspaceZubehör
Vodafone (Bild: Vodafone)

Das Angebot richtet sich an Kunden, die einen Neuvertrag über einen der als “Red” vermarkteten Smartphone-Tarife abschließen. Sie können damit die Filme und Serien des Streaming-Portals werbefrei auf Tablet, Smartphone, TV und PC betrachten. Möglich ist das ab 12. November. Regulär kostet die monatlich kündbare Option 8,99 Euro.

Vodafone Deutschland startet am 12. November mit der Vermarktung von Netflix an Neukunden seiner Red-Smartphone-Tarife. Zur Markteinführung ist die Nutzung des Steaming-Portals die ersten sechs Monate mit den Tarifgebühren abgedeckt. Danach bezahlen Kunden für die monatlich kündbare Option 8,99 Euro. Der Betrag wird über die Mobilfunkrechnung abgerechnet.

Logo Netflix

Vodafone-Kunden können die Serien und Filme bei Netflix allerdings nicht nur auf Mobilgeräten abrufen, sondern sich auch Zuhause auf einem PC oder Smart-TV. Kunden können das Video auch auf einem Gerät starten und an gleicher Stelle auf einem anderen fortsetzen. Netflix kann bei Vodafone zu Smartphone-Tarifen Red 1,5, 3 und 8 GByte hinzugebucht werden und erlaubt die gleichzeitige Nutzung auf bis zu zwei Geräten.

Netflix hat den Betrieb in Deutschland Mitte September aufgenommen. Interessenten können das Angebot 30 Tage lang kostenlos testen. Für die weitere Nutzung ist ein Abo abzuschließen. Mit dem günstigsten Tarif für knapp 8 Euro erhalten Kunden Zugriff auf Filme und Serien und können mit jeweils nur einem Gerät gleichzeitig zugreifen.

Für einen Euro mehr steht das Video-Angebot in HD bereit. Außerdem kann es dann auf zwei Geräten gleichzeitig wiedergegeben werden. Für knapp 12 Euro erhalten Abonnenten Zugriff auf Inhalte in Ultra-HD-Auflösung, die sie auf bis zu vier Geräten parallel abspielen dürfen.

Das Netflix-Angebot kann von mehreren Geräten wiedergegeben und auch auf Fernsehgeräte gestreamt werden. Eine Netflix-App ist für Android, iOS sowie Windows Phone vorhanden. Sie unterstützt beispielsweise die Settop-Box Apple TV und den Streaming-Stick Chromecast. Zur Wiedergabe eignen sich auch die Spielkonsolen Playstation, Xbox und Wii. Einige TV-Geräte unterstützen zudem ebenfalls das Abspielen von Netflix-Inhalten.

Die als Red-Tarife vermarkteten Smartphone-Veträge von Vodafone gelten in ihre aktuellen Form seit 6. Oktober. Sie bieten alle eine Telefon-, SMS- und MMS-Flatrate in sämtliche deutsche Netze und unterscheiden sich vor allem durch das enthaltene Datenvolumen. Vom kleinsten bis zum größten Tarif verspricht Vodafone LTE-Geschwindigkeit mit 100 MBit/s.

Ab 6. Oktober geleten bei Vodafone neue Red-Tarife für Smartphones. (Grafik: Vodafone)
Ab 6. Oktober gelten bei Vodafone neue Red-Tarife für Smartphones (Grafik: Vodafone).

Der kleinste Red-Tarif ist für einen Preis von 39,99 Euro pro Monat erhältlich und bietet ein Datenvolumen von 1,5 GByte. Mit dem mittleren Red-Tarif für 49,95 Euro stell Vodafone dem Nutzer 3 GByte Datenvolumen mit einer maximalen Downloadrate von 100 MBit/s zur Verfügung. Vodafones Top-Red-Tarif kostet im Monat 69,99 Euro und umfasst ein Datenvolumen von 8 GByte.

Die Vodafone-Tarife können auch mit einem Smartphone gebucht werden. Ein Standardgerät erhöht die monatlichen Kosten um 5 Euro. Dieser Aufschlag entfällt beim teuersten Red-Tarif. Für ein Top-Smartphone müssen Nutzer 10 Euro mehr im Monat zahlen – unabhängig vom Tarif.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen