Ayee baut Angebot an Tools für Ebay-Händler aus

E-CommerceMarketing
Power Banner

Das “Power Banner” ist eine Verkaufshilfe für Ebay-Power-Seller. Es wird auch auf Geräten ohne Flash-Unterstützung korrekt angezeigt und laut Anbieter von Werbeblockern nicht ausgesperrt. Nach einer kostenlosen Testphase von 30 Tagen kostet es 9,90 Euro im Monat.

Der Anbieter Ayee erweitert sein Angebot an Tools für Ebay-Händler um die Cross-Promotion-Hilfe Power Banner. Dieses wird dem Hürther Unternehmen zufolge auch auf iPad und iPhone richtig angezeigt und von Werbeblockern nicht gebremst. Bisher lieferte Ayee Tools zur Erstellung und Verwaltung von Galerien, zum Ändern der Widerrufsbelehrung sowie zur statistischen Auswertung. Diese lassen sich – ebenso wie das neu hinzugekommene Werkzeug – auch in unterschiedlichen Paketen erwerben.

Für das Power Banner wählt der Nutzer aus den verfügbaren Vorlagen eine aus und trägt die Ebay-Nummer des zu bewerbenden Artikels ein. Außerdem lässt sich ein kurzer Text hinzufügen. Den Rest erledigt die Software von Ayee. Der “automatische Einbau” fügt das Power Banner einschließlich Artikelbild, Artikeltitel, aktuellem Artikelpreis und dem entsprechenden Link über allen laufenden Angeboten des Verkäufers ein.

Artikel und Layout lassen sich jederzeit ändern. Das “Power Banner” zeigt die Änderung dann unmittelbar über allen Artikeln an und passt den Link an. Über das Banner können auch aktuelle Informationen verbreitet werden, etwa zu Betriebsferien, Abverkaufsaktionen oder Grüße wie “Frohe Ostern” und “Guten Rutsch”. Die bereits jetzt auf der Konfigurationsseite vorhandenen Banner-Vorlagen verspricht der Anbieter künftig um Saison-bezogene – etwa Weihnachtsmotive – zu ergänzen.

Das Ayee Power Banner lässt sich 30 Tage kostenlos testen. Anschließend kostet es 9,90 Euro im Monat, 59 Euro für ein halbes Jahr oder 99 Euro für zwölf Monate.

In seinem eigenn Shop zeigt Ayee, wie die Einbindung des Power Banners in der Praxis aussieht (Screenshot: ITespresso).
In seinem eigenn Shop zeigt Ayee, wie die Einbindung des Power Banners in der Praxis aussieht. Ob die Bewerbung eines Routers im Zusammenhang mit einem Angebot für teures Porzellan ideal ist, ist dabei zweitranging (Screenshot: ITespresso).
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen