Apple verkauft ab sofort 27-Zoll-iMac mit 5K-Display

KomponentenPCWorkspaceZubehör
iMac mit 5K-Retina-Display (Bild: Apple)

Die günstigste Ausführung kostet allerdings 2599 Euro. Das 5K-Display löst 5120 mal 2880 Bildpunkte auf. Es biete damit siebenmal mehr Pixel als ein Full-HD-Fernseher. Im Rechner sind immer mindestens Intel-Prozessor mit 3,5 GHz Takt sowie ein 1 TByte Speicherplatz verbaut.

Apple hat neben neuen iPads auch einen 27-Zoll-iMac vorgestellt. Auffälligste Besonderheit ist das Display: Es stellt 5120 mal 2880 Bildpunkte dar und bietet so 5K-Auflösung. Ansonsten kommen aktuell gerade 4K-Monitore in den Handel.

iMac mit Retina 5K Display (Bild: Apple)

Das 5K-Display soll bis zu 30 Prozent weniger Strom verbrauchen als andere Monitore in der Größe. Das wird laut Apple durch Verwendung “hocheffizienter” LEDs erreicht. Auf der Produktseite werden jedoch keine absoluten Werte gennannt. Eine neuer Foto-Ausrichtungsprozess soll zur Verbesserung des Kontrastverhältnisses beitragen. Ein Kompensationsfilm soll zudem unabhängig vom Blickwinkel für ein tieferes Schwarz und lebendigere Farben sorgen.

In der Grundkonfiguration ist der 27-Zoll-iMac mit einem 3,5 GHz schnellen Core-i5-Prozessor von Intel ausgestattet und kostet 2599 Euro. Die Lieferzeit gibt Apple derzeit mit 3 bis 5 Werktagen an. An Bord sind zudem eine AMD-Grafikkarte (Radeon R9 M290X), 8 GByte Arbeitsspeicher und ein 1 Terabyte großes Fusion Drive aus. Immer vorhanden sind zwei Tunderbolt-2-Anschlüsse, die bis zu 20 GBit/s übertragen sollen, sowie viermal USB-3.0, SDXC-Kartenleser und Mini-DisplayPort. Außerdem sind ein WLAN-Modul (802.11ac) sowie Bluetooth 4.0 verbaut.

Alternativ sind 32 GByte Arbeitsspeicher, 3 TByte Fusion Drive oder bis zu 1 TByte PCIe-basiertem Flash-Speicher konfigurierbar. Als Optionen stehen auch ein im Turbo-Boost-Modus bis zu 4,4 GHz schneller Core-i7-Prozessor von Intel mit vier Kernen sowie die AMD-Grafik Radeon R9 M295X zur Verfügung.

In der teuersten Ausführung – also mit 32 GByte RAM, 1 TByte Flash-Speicher, Core-i7-CPU und Radeon-R9-M295X-Grafik – verlangt Apple für den iMac mit Retina 5K Display – so der offizielle Name des Produkts – 4499 Euro.

Apple liefert den Rechner mit OS X 10.10 Yosemite als Betriebssystem aus. Diese Version ist zudem ab heute als kostenloses Upgrade für alle Macs erhältlich, die 2009 oder später erworben wurden. Außerdem gehören ein Apple Wireless Keyboard sowie die Apple Magic Mouse zum Lieferumfang.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen