Trend Micro bringt 2015er-Version seiner Sicherheitssuite

SicherheitSoftwareVirusWorkspaceZubehör
Trend Micro (Bild: Trend Micro)

Die aktuellen Versionen des aus vier Bausteinen bestehenden Pakets richten sich primär an Nutzer, die häufig zwischen Mobilgeräten und Desktop-Rechner wechseln. So ist die Variante Maximum Security für PCs und Macs sowie Android und ab sofort auch iOS erhältlich. Sie kommt in der 2015er-Version zudem mit einem Passwortgenerator.

Trend_Micro_Maximum_security
Das Paket Maximum Security bietet von allen aktuellen Trend-Micro-Suiten den größten Funktionsumfang (Bild: Trend Micro).

Trend Micro hat unter dem Namen Trend Micro Security 2015 ab sofort die aktuellen Versionen seiner Sicherheitslösungen Maximum Security, Internet Security, Antivirus + Security sowie Antivirus für Mac verfügbar gemacht. Dem Anbieter zufolge richtet sich das Paket an Anwender, die beim Zugriff auf ihre verschiedenen Profile häufig zwischen mobilen Endgeräten sowie ihren Arbeitsplatz- oder Heimrechnern wechseln. Ein neu integrierter Passwortgenerator soll der Mehrfachverwendung von Passwörter und der Wahl unsicherer Passwörter vorbeugen.

Trend Micro Security 2015 schützt laut Anbieter nicht nur vor Viren, Würmern, und Trojanern, sondern identifiziert und blockiert auch potenziell gefährliche Links auf Websites, in Social Networks, E-Mails und Instant-Messaging-Nachrichten. Zudem sollen die Lösungen Spam-Mails und damit einhergehende Phishing-Versuche erkennen.

Um Passwortklau und Identitätsdiebstahl vorzubeugen, was etwa durch das Speichern von Kennwörtern im Browser begünstigt wird, verschlüsselt ein Passwort-Manager in Trend Micro Maximum Security sämtliche Kennwörter. Neu integriert ist überdies ein Passwortgenerator, der dem Security-Anbieter zufolge die unsichere Angewohnheit vieler Nutzer entgegenwirkt, dasselbe Kennwort für mehrere Konten respektive Dienste zu verwenden.

Die in vier Einzellösungen unterteilte Trend Micro Security Suite ist abhängig von der Art und Anzahl der unterstützten Geräte sowie der verfügbaren Funktionen zu unterschiedlichen Preisen erhältlich. Auch die Lizenzdauer, die ein Jahr oder zwei Jahre betragen kann, ist für den jeweiligen Preis maßgeblich.

Das kleinste Paket heißt Antivirus + Security und ist ab 19,95 Euro für die Installation auf einem Windows-PC erhältlich. Es soll vor den gängigen Sicherheitsproblemen schützen und kommt zudme mit einr Funktion zur Erkennung von Phishing-Mails. Die Software Antivirus für Mac kann – wie der Name schon sagt – ausschließlich auf einem Mac-System installiert werden und kostet mindestens 34,96 Euro. Zusätzlich zu den Funktionen von Antivirus + Security sind darin eine Kindersicherung, die Möglichkeit zum Schutz der eigenn Reputation im Web sowie Prüffunktioenn für die Datenschutzeinstellungen bei Sozialen Netzwerken enthalten.

Trend Micro Internet Security sichert bis zu drei Windows-PCs und steht ab einem Preis von 34,96 Euro zur Verfügung. Zusätzlich zu den Sichehreitsfunktionen, die auch Teil von “Antivirus für Mac” sind gehören hier noch Möglichkeiten für das System-Tuning und eine Kontroll-Tool zum Leistungsumfang, mit sich festlegen lässt, auf welche Desktop-Anwendungen Kinder zugreifen dürfen.

Den größten Funktionsumfang bietet die Software Maximum Security. Sie kostet allerdings auch mindestens 45,47 Euro. Dafür unterstützt sie von allen vier Paketen die meisten Geräte – und zwar bis zu zehn Desktop-PCs oder Macs sowie maximal ebenso viele Android- und neuerdings auch iOS-Geräte. Zu den funktionalen Dreingaben gehören hier 5 GByte Speicherplatz in der Cloud, der Passwort-Manager sowie ein sicherer Browser für Online-Banking und -Shopping.

Tipp: Wie sicher sind Sie bei der Sicherheit? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen