Skype: Microsoft hat Oberfläche der Desktop-Anwendungen erneuert

Allgemein
Skype Logo (Bild: Microsoft)

Sie orientieren sich jetzt an den Benutzeroberflächen der Apps für Mobilgeräte. Mit den Neurungen sollen insbesondere Messaging und Sharing einfacher werden. Skype für Mac 7.0 ist bereits verfügbar – vom überarbeiteten Skype für Windows steht erst eine Vorschauversion zum Download bereit.

Microsoft hat Skype für Mac 7.0 zum Download bereit gestellt und zugleich eine Preview des überarbeiten Skype für Windows verfügbar gemacht. Beide bringen ein neues Design auf, das in erster Linie Messaging und Sharing vereinfachen soll.

“Wir haben für eine konsistente Skype-Erfahrung gesorgt, ob Sie Ihr Mobilgerät oder ihren Desktop-PC benutzen. Sie sehen jetzt Minibilder Ihrer Kontakte, ein neues Chatdesign im Sprechblasenstil sowie einheitliche Symbole für Chat, Videogespräche und Audioanrufe”, erklärt Microsoft dazu.

Skype für Windows (Bild: Microsoft)
Chatten mit dem neuen Skype für Windows (Bild: Microsoft)

Microsoft zufolge tauchen geteilte Fotos jetzt immer dort auf, wo sie erwartet werden. Während eines Chats werden sie “inline” dargestellt und sind anders als bisher ohne zusätzliche Klicks betrachtbar. Filesharing wird durch gekennzeichnete Dateitypen übersichtlicher. Beispielweise lassen sich Office-Dokumente und PDFs durch die jeweiligen Dateisymbole unterscheiden.

In der Windows-Variante macht es eine Vorschau der Nachrichten bei ungelesenen Chats einfacher, Konversationen zu folgen. Beim neuen Design präsentiert Skype für Mac Instant Messaging direkt neben Video- und Audiogesprächen. Ohne das Gespräch verlassen zu müssen, lassen sich so Nachrichten, Dateien und Fotos austauschen. Zudem hat Microsoft eigenen Angaben zufolge dafür gesorgt, das die seit April kostenlosen Video-Gruppengespräche nun auf beiden Desktop-Betriebssystemen reibungsloser laufen.

Das erweiterte Multitasking mit Skype für Mac 7.0 (Bild: Microsoft)
Das erweiterte Multitasking mit Skype für Mac 7.0 (Bild: Microsoft)

[mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen