Studenten-Wettbewerb zu Groupware-Anwendungen in der Cloud gestartet

CloudSoftware
Kmcloud Team-Contest

Mit dem “KMcloud Team Contest” schreibt die Pumacy Systems GmbH einen Wettbewerb für Studenten und Forschungsgruppen zum Thema Online-Teamarbeitslösungen aus. Als Basis stellt der Anbieter seinen Wissens-Management-Service KMcloud kostenlos bereit.

Die Pumacy Systems GmbH aus Leipzig will die Teilnahme am Betatest seiner Online-Groupware Kmcloud durch eine Wettbewerb attraktiver machen. Teilnahmeschluss ist der 31. Oktober. Danach bewertet eine fachübergreifende Jury die angelegten Teams und Inhalte.

Kmcloud-Team-Info
In KMcloud lassen sich Teams für bestimmte Aufgaben zusammenstellen (Bild: Prumacy Systems)

Der Hersteller nennt seine Lösung eine “Arbeitsgruppen-Software für Zusammenarbeit und Dokumentenverwaltung in Studium, Forschung und Projektarbeit”. Auch für Unternehmens-Team-Management soll sich das Produkt eignen. Eine Jury soll die originellsten Ideen zur Organisation und Umsetzung von Team-Arbeit im “KMcloud Team Contest” bewerten.

KMcloud ist gleichzeitig eine Lösung zum Arbeiten an gemeinsamen Dokumenten, zum Einrichten von Gruppen (mit Steuerung der Zugriffsrechte) und zum Management von Projekten aus dem schulischen und universitären Umfeld. Die Online-Software nutzt Tools zum Wissens-Management, die bereits in anderen Produkten und Dienstleistungen von Pumacy zum Einsatz kommen.

So lassen sich bestimmte Projekte, Know-how-Sammlungen und virtuelle Projektteams aufbauen, die Informationen ordnen, finden, sichern, diskutieren, bearbeiten und gemeinsam bewerten. Das Einbinden externer inhalte über Online-Speicherdienste soll die Gruppenarbeit verbessern, ohne vorhandene Dokumente in der Groupware neu anlegen zu müssen.

Kmcloud-Eitor
Über den KMcloud-Editor lassen sich verschiedene Arbeiten an Gruppendokumenten per WYSIWYG-Oberfläche vornehmen (Bild: Prumacy Software).

Die Software KMcloud ist für Unternehmen und Nutzer bis zum 31. März 2015 inklusive aller Professional-Updates kostenfrei. Firmen, die sich bis zum 31. Dezember 2014 anmelden, können die Beta-Version kostenfrei prüfen und dem Hersteller Feedback geben. Für Bildungszwecke bleibt sie vorerst kostenlos, für gewerbliche Nutzung will Pumacy später pro Person und Monat um die 3 bis 4 Euro verlangen.

Die Preise werden noch festgelegt und sollen von Gruppengröße und Sonderfeaturenutzung abhängen – der Anbieter erkärt, individuelle Anpassungen auf Kundenwunsch seien später möglich. Geplante Pro-Features sind unter anderem zusätzlicher Speicher, Einbindung von Firmen-Dateiablagesystemen, Verschlüsselung, vertrauliche Dokumente, einfachere Administration der Teams, grafische Anpassung, Verschlüsselung externer Nutzer und so weiter.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen