Benq erweitert Business-Beamer-Serie für Einsteiger

KomponentenWorkspaceZubehör
Benq MW526-Beamer

Die Projektoren MW526, MX525 und MS524 sollen die Leuchtkraft der “großen” Systeme zum Einstiegspreis in kleinere Konferenzräume bringen. Die drei Modelle unterscheiden sich in ihrer Grafik-Auflösung. Die Geräte sind zu Preisen zwischen 359 und 459 Euro erhältlich.

Benq bringt drei weitere DLP-Beamer auf den Markt. Die Business-Modelle werden vom Flaggschiff MW526 angeführt. Es strahlt mit 3200 ANSI-Lumen im Kontrastverhältnis von 13.000:1 eine physische WXGA-Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten im 16:10-Format aus. Das soll auch bei schwierigen Lichtverhältnissen, etwa in kleinen Klassenzimmernm, für klare Bilder sorgen.

Benq MW526-Beamer

Mit den Beamer-Modellen MX525 (XGA-Auflösung von 1024 mal 768 Punkten) und MS524 (SVGA-Auflösung von 800 mal 600 Pixeln) bedient Benq auch die weniger anspruchsvollen Segmente.

Alle drei Neuvorstellungen projizieren Bilder mit einer Diagonale von bis zu 300 Zoll (7,62 Metern). Wandfarbkorrektur passt die Darstellung der Projektionsfläche an.

Die enthaltene Stromspartechnik Smart Eco soll verbrauchsarmen Einsatz und eine längere Lebensdauer der Lampen garantieren. So erzeugt diese nur so viel Licht, wie tatsächlich nötig ist und passt sich den Projektionsinhalten an. Das verlängert laut Hersteller die Lebensdauer auf bis zu 10.000 Stunden und senkt Folgekosten, etwa für Ersatzlampen.

Als Eingänge stehen Eingänge: Composite Video, S-Video, Component Video Audio, RGB VGA-Analog, HDMI, USB sowie ein serieller Anschluss zur Verfügung. Außerdem sind ein 2-Watt-Lautsprecher und Audio Out verbaut. Eine integrierte, drahtlose Kommunikationsmöglichkeit sucht man vergeblich.

Die Beamer wiegen je 1,9 Kilogramm und sind 28,3 mal 22,2 mal 9,5 Zentimeter groß. Sie lassen sich bei Nutzung der Schnellkühlfunktion unmittelbar nach der Nutzung transportieren. Das Betriebsgeräusch gibt Benq mit 33 dB im Normalmodus und 28 dB im ECO-Mode an. Die Leistungsaufnahme liegt bei maximal 0,5 Watt im Standby-Modus und höchstens 270 Watt im Betrieb.

Der MS524 und MX525 unterscheiden sich vom Top-Modell nur durch ihre Auflösung. Der MS524 mit SVGA kostet 359 Euro, der MX525 liefert für 449 Euro XGA-Auflösung. Der MW526 ist zum empfohlenen Preis von 459 Euro erhältlich. Die Garantiezeit beträgt für ihn und den MX525 beträggt jeweils 36 Monate, auf den günstigeren MS524 gibt der Hersteller nur zwei Jahre Garantie. Zum Lieferumfang gehören jeweils das Handbuch auf CD, eine gedruckte Kurzanleitung, eine Fernbedienung inklusive Batterien sowie Netzkabel und VGA-Kabel.

Tipp der Redaktion: Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Projektor für Ihre Firma? Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen und wie Sie den richtigen Projektor für Ihre Zwecke finden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen