Conrad liefert 10 Zoll großes Windows-8.1-Tablet für 199 Euro

KomponentenMobileTabletWorkspaceZubehör
Odys Wintab 10 (Bild: Conrad Electronic)

Auf dem Odys Wintab 10 ist zudem die Vollversion von Office 365 Personal vorinstalliert. Das Touchscreen-Gerät arbeitet mit zwei GByte RAM, 32 GByte Fash-Speicher und einem Intel-Prozessor. Es wird von Conrad versandkostenfrei ausgeliefert.

Bei Conrad Electronic ist diese Woche das Tablet Odys Wintab 10 im Angebot. Der Rechner mit 10,1 Zoll großem, kapazitivem Touchscreen zeigt LED-hintergrundbleuchtet 1280 mal 800 Bildpunkte. Er wird von einem Intel Atom Z3735F mit vier Prozessorkernen angetrieben, die jeweils mit bis zu 1,33 GHz getaket sind. Im Burst-Mode für besonders schnelles Rechnen erreicht die CPU 1,83 GHz, die Stromspar-CPU benötigt dann aber mehr Power und entwickelt auch mehr Wärme.

Odys Wintab 10 (Bild: Conrad)
Conrad liefert diese Woche das 10 Zoll große Windows-8.1-Tablet Odys Wintab 10 für 199 Euro (Bild: Conrad).

Den Flash-Speicher gibt Conrad mit 32 GByte an, den Arbeitsspeicher mit 2 GByte DDR3. Auf Vorder- und Rückseite befindet sich jeweils eine Zwei-Megapixel-Kamera. Schnittstellen für Daten- und Bild- sowie Tonübertragung sind Micro-HDMI, Micro-USB, Micro-USB-Host (OTG) und Kopfhörer (3,5-Millimeter-Klinke). Drahtlos überträgt das Tablet per WLAN (802.11b/g/n) oder per Bluetooth 4.0. In den WiFi-Standards erreicht es Transfergeschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s. Das Tablet misst 25,9 mal 17,3 Zentimeter und ist 9,5 Milimeter dick. Es wiegt 1,2 Kilogram, enthält Mikrofon und Lautsprecher und wird mit USB-Kabel und Ladegerät geliefert.

Neben dem Betriebssystem Windows 8.1 ist eine Office-360-Vollversion mit Word 2013, Excel 2013, Powerpoint 2013, Onenote 2013, Outlook 2013, Publisher 2013 und Access 2013 vorinstalliert. Als weitere Software-Ausstattung werden Browser, E-Book-Reader sowie diverse Multimedia-Anwendungen genannt.

Das nächstbillige Angebot für das Odys Wintab 10 ist aktuell bei Amazon für 209 Euro. Das recht neue Gerät taucht erst bei wenigen Händlern auf. Iim vergleichbaren Preissegment finden sich bislang vor allem Zehn-Zoll-Android-Geräte oder Acht-Zoll-Windows-Tablets mit geringerer Software-Ausstattung.

Tipp der Redaktion: “Qualität muss nicht teuer sein.”- aber gilt das auch für Tablet-PCs? ITespresso hat im Beitrag “Android-Tablets unter 200 Euro” die Leistungen und Funktionen ausgewählter Billig-Tablets analysiert und erklärt, wieviel Tablet der Nutzer beim vermeintlichen Schnäppchen wirklich bekommt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen