Medion Akoya E1233T: 10,1-Zoll-Tablet mit Windows 8.1 für 300 Euro

BetriebssystemMobileTabletWorkspaceZubehör
Tablet Medion Akoya E1233T (Bild: Medion)

Das Windows Tablet ist mit einem Intel-Atom-Prozessor, 2 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte internen Speicher ausgestattet. In Deutschland ist das Medion Akoya E1233T ab dem vierten Quartal für etwa 300 Euro im Handel verfügbar.

Medion bringt im vierten Quartal das Tablet Akoya E1233T auf den Markt. Es läuft mit Windows 8.1 und verfügt über einen 10,1-Zoll-Bildschirm. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 299 Euro. Auf der IFA, die vom 5. bis 10. September in Berlin stattfindet, wird Medion das Windows-8.1-Tablet präsentieren.

Tablet Medion Akoya E1233T (Bild: Medion)Im Inneren des Medion Akoya E1233T arbeitet ein Intel-Atom-Prozessor mit einer Taktrate von 1,33 GHz (1,83 GHz im Burst-Modus). Dieser wird von 2 GByte Arbeitsspeicher unterstützt. An internen Speicher stehen dem Nutzer 64 GByte zur Verfügung, der sich mit einer MicroSD-Karte erweitern lässt. Medion zufolge bietet der Akku des Tablet bis zu 7 Stunden Laufzeit.

Auf der Rückseite des Geräts befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera. Die Frontkamera mit 2 Megapixel dient samt Mikrofon für Videochats. Das Medion Akoya E1233T unterstützt den WLAN-Standard 802.11n und Bluetooth 4.0. Das Tablet ist zudem mit einem Speicherkartenleser, MicroUSB-2.0-Port und einem MicroHDMI-Anschluss ausgestattet. Über diesen lässt sich das Tablet mit einem Monitor oder Fernseher verbinden. Inklusive Akku wiegt es 560 Gramm. Das Gehäuse misst rund 17,2 mal 5,8 Zentimeter bei einer Dicke von 10,1 Millimeter.

Medion hat Microsoft Windows 8.1 Update 1 als Betriebssystem vorinstalliert. Zudem liegt Office 365 Personal bei, das ein Jahr lang kostenlos genutzt werden kann. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten sind einige weitere Apps für Windows 8.1 sowie eine 30-Tage-Testversion von McAfee LiveSafe.

Tipp der Redaktion: “Qualität muss nicht teuer sein.” Gilt der Slogan auch für Tablet-PCs? ITespresso hat die Leistungen und Funktionen ausgewählter Billig-Tablets analysiert und erklärt, wieviel Tablet der Nutzer beim vermeintlichen Schnäppchen wirklich bekommt.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.