Überhitzungsgefahr: HP ruft Netzkabel für Notebooks zurück

KomponentenMobileNotebookWorkspace
HP (Bild: Hewlett-Packard)

Betroffen sind über sechs Millionen Besitzer von Notebooks der Marken HP und Compaq. Die Rechner wurden zwischen September 2010 und Juni 2012 mit den mangelhaften Ladekabeln ausgeliefert. Diese lassen sich an der Kennzeichnung “LS-15” am Netzstecker erkennen. Die Kabel tauscht HP kostenlos in neue um.

Hewlett-Packard hat eine Rückrufaktion für Netzkabel gestartet, die zwischen September 2010 und Juni 2012 zusammen mit HP- und Compaq-Laptops sowie -Mini-Notebooks beziehungswesie den zugehörigen Dockingstationen ausgeliefert wurden. Ein erster Hinweis, dass sie betroffen sein können, liefert Nutzern die Aufschrift “LS-15” auf dem Netzstecker.

Prüfen sollten das Besitzer eines Compaq-Notebooks, eines Geräts aus der Reihe Compaq Mini und Compaq Presario sowie der mit dem HP-Label vertriebenen Produktreihen EliteBook, Envy, Folio, Pavillion, Probook TouchSmart und der Serien HP Mini und HP Slate. Sie finden dann anhand der Seriennummer ihres HP-Geräts sowie dem Produktcode und dem Datum auf dem Netzkabel heraus, ob sie es kostenfrei bei HP umtauschen können.

Grund für das Austauschprogramm ist, dass die betroffenen Kabel überhitzen und in Brand geraten können. HP hat 29 entsprechende Berichte von Kunden erhalten, in zwei Fällen führte das Schmelzen oder Verkohlen des Kabels zu leichten Verbrennungen. Der US-amerikanischen Kommission für Sicherheit von Konsumerprodukten zufolge haben 13 Kunden Schadenersatzansprüche gegenüber HP geltend gemacht. Insgesamt sollen mehr als 6 Millionen Netzkabel betroffen sein.

HP empfiehlt Notebook-Besitzern, die LS-15-Netzkabel nicht mehr zu benutzen und sich an das Unternehmen zu wenden. HP tauscht die Kabel kostenlos aus. Über die Webseite können betroffene Kunden per E-Mail mit HP in Kontakt treten. Dort erhalten Sie auch detaillierte Hinweise, ob das von ihnen verwendete Kabel betroffen ist. Alternativ kann auch der Support angerufen werden.

Die von der Rückrufaktion sind am Netzstecker mit der Aufschrift LS-15 gekennzeichnet (Bild: HP).
Die von der Rückrufaktion sind am Netzstecker mit der Aufschrift “LS-15” gekennzeichnet (Bild: HP).

Im vergangenen Jahr stoppte HP den Verkauf des Chromebook 11 wegen überhitzenden Ladegeräten. HP rief auch schon in den Jahren 2005, 2006 2010 und 2011 Notebook-Akkus wegen Überhitzungsgefahr zurückrufen.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen